Kataloge blättern und bestellen
Feedback

Durch das Land der Giganten

3 % Frühbuchervorteil
Elefanten im Okavango Delta
  • Botswana: Geführte Fernreise

  • Wanderungen: 3 x leicht (2-3 Std.), 1 x moderat (4-5 Std.)
  • Safaris in 3 Nationalparks & 3 Nächte in der Zentralen Kalahari
  • Viktoria Fälle: die mächtigsten Wasserfälle der Welt erleben

Reise-Nr: 1302

Reisedauer: 17 Tage

Gästezahl: min. 5, max. 8

Schwierigkeitsgrad: 1 Stiefel

Reiseinformationen: PDF-Download

17 Tage ab € 3.448
Beschreibung

Botswana ist für europäische Verhältnisse wahrlich ein Gigant - weniger als 2 Millionen Einwohner auf der Größe Frankreichs lassen unendlich viel Raum für eine unberührte Tier- und Pflanzenwelt. Fast ein Drittel des Landes wurde zum Naturreservat erklärt. Vier der schönsten Reservate stehen auf unserem Reiseplan, darunter die berühmte Kalahari-Wüste, das Okavango-Delta und der Chobe-Nationalpark. Zusammen mit der Umgebung des Moremi-Wildreservats und den Viktoria Fällen ist diese Reise an Naturerlebnissen kaum zu überbieten. Dabei kommen wir bei dieser abenteuerlichen Zeltreise der Natur ganz nah, erleben die unendliche afrikanische Weite und tierische Begegnungen.

Unterkunftsart: Zelt/Hotel

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Ich empfehle diese einzigartige Reise jedem, der gern Camping in wirklich unberührter Natur mag, die Nähe zu großen und wilden Tieren sucht, gern in der Gruppe reist und als Fernsehersatz das abendliche Lagerfeuer und den atemberaubenden Sternenhimmel bevorzugt!
Pia J., Hamburg

Eine wunderbare Reise, um Tiere hautnah in natürlicher Umgebung zu erleben! Die Zeltbedingungen sind ideal, auch für jemanden, der nicht unbedingt das Zelten gewöhnt ist. Die Suche nach den Tieren mit den einheimischen Guides ist fantastisch! Diese Reise ist unbedingt empfehlenswert!
Horst P., Zell

Lagerfeueratmosphäre in den Bushcamps, den nächtlichen Sternenhimmel und die Nähe zu großen Tieren: Wer das liebt muss genau diese Tour machen.
Silvia D., Königsbrunn

Reiseverlauf

Reiseverlauf Windhoek - Victoria Falls
1. Tag: Anreise
Abflug nach Afrika.
2. Tag: Namibia
Ankunft am Flughafen von Windhoek. Auf dem Transkalahari-Highway geht es in Richtung Osten. Unseren ersten Abend in Afrika verbringen wir auf einer Gästefarm und genießen die Ruhe, Weite und die klare Luft Namibias. Übernachtung auf einer Gästefarm in der Nähe von Gobabis. 260 km. (A)
3. Tag: Die San von Ghanzi
Unweit von unserer Unterkunft ist auch schon die Grenze zu Botswana und unser Abenteuer kann beginnen. Auf dem Weg Richtung Ghanzi bekommen wir einen ersten Eindruck wofür Kalahari steht: Größe und Weite. Am Nachmittag treffen wir auf die Ureinwohner dieser Gegend und des gesamten südlichen Afrikas - die San, auch Buschmänner genannt. Wir gehen mit ihnen auf Wanderschaft. Sie bringen uns ihre Heimat und Gebräuche näher und erläutern uns ihre ca. 25.000 jährige Überlebensgeschichte in der Kalahari-Wüste. GZ 1-2 Stunden. Zeltübernachtung bei Ghanzi. 250 km. (F)
4. - 6. Tag: Zentral-Kalahari-NP
Heute steigen wir in unsere wüstentauglichen Safari-Allradfahrzeuge um und erreichen den Nationalpark der Zentralen Kalahari, dessen weite Savannenlandschaft ein abwechslungsreiches Landschaftsbild bietet. Hier ist die Heimat des legendären schwarzmähnigen Kalahari-Löwen. Wir genießen mit allen Sinnen Landschaft und Tierwelt auf ausgedehnten Pirschfahrten. Dafür lassen wir uns zwei volle Tage Zeit und durchqueren die Zentrale Kalahari von West nach Ost. Wir gestalten die Tage ganz spontan und können mal am frühen Morgen zum Sonnenaufgang schon auf Pirsch fahren oder die letzten Sonnenstrahlen des Tages dazu nutzen. In einer einzigartigen Landschaft sind wir den hier ansässigen Überlebenskünstlern auf der Spur. Vor allem Springböcke, Oryx, Löffelhunde, Honigdachse, u.v.m. haben sich diese harsche Umgebung zur Heimat gemacht. Die Lichtspiele der ersten Morgendämmerung und der Sonnenuntergänge sowie des unvergesslichen Sternenzelts, unter dem wir übernachten, werden unvergessen bleiben. Die Lagerfeuerromantik wird unser abendliches Zusammensein prägen und uns typisch für Afrika, Zeit geben die Geschichten des Tages Revue passieren zu lassen. 3 Zeltübernachtungen im Bushcamp im Zentral-Kalahari-NP. 450 km.
7. Tag: Maun
Nach unserem vorerst letzten Buschfrühstück verlassen wir auf einer letzten Safari die Zentrale Kalahari mit einem weinenden und einem lachenden Auge, denn das Okavango-Delta wartet schon auf uns. Wir fahren weiter nach Maun, Ausgangspunkt für unsere Exkursion ins größte Binnendelta der Welt. Am Nachmittag bleibt noch Zeit für einen fakultativen Rundflug über das Okavango-Delta. Lodgeübernachtung in Maun. 250 km.
8. - 9. Tag: Okavango-Delta
In den Morgenstunden brechen wir zu unserer zweitägigen Safari in das Okavango-Delta auf. Diese Seenlandschaft mit ihren Lagunen und kleinen, palmenbewachsenen Inseln ist eine Welt für sich. Im Kalahari-Sand versickert der gewaltige Okavango-Strom und bietet mit seinen Flüssen, Inseln und Waldflächen Lebensraum für große Wildtiere, Vögel, Reptilien und über 80 Fischarten. Auf den verzweigten Armen und verschlungenen Pfaden des Deltas sind wir mit Mokoros (Einbaumkanus) unterwegs. Auf der Insel, wo wir unser Camp aufschlagen, werden wir eine ausgedehnte Fuß-Safari unternehmen. GZ 4-5 Stunden. 2 Zeltübernachtungen im Okavango-Delta. 50 km. (F)
10. - 12. Tag: Moremi-Wildreservat
Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Maun. Hier haben wir die Gelegenheit noch das Nötigste für die kommenden Tage in der Wildnis einzukaufen, bevor es weiter geht in Richtung Moremi-Wildreservat - das nächste Naturparadies auf unserer Reise. Unser exklusives Zeltcamp, wo wir die nächsten Tage verbringen werden, bauen wir direkt am Khwai-Fluss auf, welcher die Grenze zum Moremi-NP darstellt. Das Camp bietet optimale Voraussetzungen für unsere ausgedehnten Safaris, bei denen wir mit etwas Glück die Big 5 und noch vieles mehr aufspüren werden. 3 Zeltübernachtungen am Khwai-Fluss, direkt beim Moremi-NP. 200 km.
13. Tag: Chobe-Nationalpark
Im Norden Botswanas liegt der Chobe-Nationalpark, berühmt für seine riesigen Elefantenherden. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen unserer Safari, denn wir durchqueren von Moremi aus den Chobe-Nationalpark von Süden nach Norden und spüren schon unterwegs die grauen Dickhäuter, aber vielleicht auch Büffel, Nilpferde und über 440 Vogelarten auf. Zeltübernachtung im Chobe-Nationalpark. 270 km.
14. Tag: Kasane
Unser Safari-Abenteuer durch den Chobe-Nationalpark führt uns weiter entlang des gleichnamigen Flusses bis zur Grenzstadt Kasane. Gegen Abend können wir an einer Bootstour auf dem Chobe-Fluss teilnehmen und somit den Chobe-Nationalpark auch noch einmal vom Wasser aus genießen (fakultativ). Lodgeübernachtung in Kasane. 120 km.
15. Tag: Viktoria Fälle
Kurz nach dem Grenzübergang erreichen wir die berühmten Viktoria Fälle. Schon von Weitem hören wir die Wassermassen des Sambesis in die Tiefe stürzen und sehen die hochaufschäumende Gischt. Wir spazieren am Rand des Regenwaldsaums und genießen einmalige Aussichten in die Schlucht. Hotelübernachtung bei den Viktoria Fällen. 100 km. (F)
16. Tag: Heimreise
Am heutigen Vormittag bleibt noch Zeit für einen fakultativen Hubschrauberrundflug, bevor wir schweren Herzens unsere Heimreise antreten. Flughafentransfer und Rückflug von Victoria Falls. (F)
17. Tag: Ankunft

Reiseverlauf Victoria Falls - Windhoek
1. Tag: Anreise
Abflug nach Victoria Falls.
2. Tag: Victoria Fälle
Ankunft in Victoria Falls und Transfer zum Hotel. Schon von Weitem hören wir die Wassermassen des Sambesis in die Tiefe stürzen und sehen die hochaufschäumende Gischt. Wir spazieren am Rand des Regenwaldsaums und genießen einmalige Aussichten in die Schlucht. Hotelübernachtung bei den Viktoria Fällen. 25 km
3. Tag: Kasane
Wir erreichen die Grenzstadt Kasane in Botswana. Gegen Abend können wir an einer Bootstour auf dem Fluss Chobe teilnehmen (fakultativ). Lodgeübernachtung in Kasane. 160 km. (F)
4. Tag: Chobe-Nationalpark
Wir steigen um in unsere offenen Safarifahrzeuge. Im Norden Botswanas liegt der Chobe-Nationalpark, berühmt für seine riesigen Elefantenherden. Wir spüren den Dickhäutern, aber auch Büffeln, Nilpferden und über 440 Vogelarten auf. Zeltübernachtung im Chobe-Nationalpark. 120 km. (F)
5. - 7. Tag: Moremi-Wildreservat
Nach dem Frühstück steht der heutige Tag ganz im Zeichen unserer Safari, denn wir durchqueren von Norden aus den Chobe-Nationalpark gen Süden und fahren in Richtung Moremi-Wildreservat - das nächste Naturparadies auf unserer Reise. Unser exklusives Zeltcamp, wo wir die nächsten Tage verbringen werden, bauen wir direkt am Khwai-Fluss auf, welcher die Grenze zum Moremi-NP darstellt. Das Camp bietet optimale Voraussetzungen für unsere ausgedehnten Safaris, bei denen wir mit etwas Glück die Big 5 und noch vieles mehr aufspüren werden. 3 Zeltübernachtungen am Khwai-Fluss, direkt beim Moremi-NP. 270 km.
8. - 9. Tag: Okavango-Delta
In den Morgenstunden fahren wir gen Maun und brechen gegen Mittag zu unserer zweitägigen Safari in das Okavango-Delta auf. Diese grüne Seenlandschaft mit ihren Lagunen und kleinen, palmenbewachsenen Inseln ist ein Mekka für Tierliebhaber. Im Kalahari-Sand versickert der gewaltige Okavango-Strom und bietet mit seinen Flüssen, Inseln und Waldflächen Lebensraum für große Wildtiere, Vögel, Reptilien und über 80 Fischarten. Auf den verzweigten Armen und verschlungenen Pfaden des Deltas sind wir mit Mokoros (Einbaumkanus) unterwegs. Auf der Insel, wo wir unser Camp aufschlagen, werden wir eine ausgedehnte Fuß-Safari unternehmen. GZ 4 - 5 Stunden. 2 Zeltübernachtungen im Okavango-Delta. 200 km.
10. Tag: Maun
Wir fahren zurück nach Maun und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Ein Rundflug über das Okavango-Delta ist fakultativ möglich. Lodgeübernachtung in Maun. 50 km.
11. – 13. Tag: Zentral-Kalahari-NP
Heute geht die Reise weiter mit unseren wüstentauglichen Safari- Allradfahrzeuge und wir erreichen den Nationalpark der Zentralen Kalahari, dessen weite Savannenlandschaft ein abwechslungsreiches Landschaftsbild bietet. Hier ist die Heimat des legendären schwarzmähnigen Kalahari-Löwen. Wir genießen mit allen Sinnen Landschaft und Tierwelt auf ausgedehnten Pirschfahrten. Dafür lassen wir uns zwei volle Tage Zeit und durchqueren die Zentrale Kalahari von Ost nach West. Wir gestalten die Tage ganz spontan und können mal am frühen Morgen zum Sonnenaufgang schon auf Pirsch fahren oder die letzten Sonnenstrahlen des Tages nutzen um Giraffen, Antilopen, Geparden und vielen anderen Tieren aufzulauern. Die Lichtspiele der ersten Morgendämmerung und der Sonnenuntergänge sowie des unvergesslichen Sternenzelts, unter dem wir übernachten, werden unvergessen bleiben. Die Lagerfeuerromantik wird unser abendliches Zusammensein prägen und uns typisch für Afrika, Zeit geben die Geschichten des Tages Revue passieren zu lassen. 3 Zeltübernachtungen im Bushcamp im Zentral-Kalahari-NP. 450 km. (F)
14. Tag: Die San von Ghanzi
Wir verlassen die Zentrale Kalahari und machen uns auf den Weg in Richtung Ghanzi. Am Nachmittag treffen wir auf die Ureinwohner dieser Gegend und des gesamten südlichen Afrikas - die San, auch Buschmänner genannt. Wir gehen mit ihnen auf Wanderschaft. Sie bringen uns ihre Heimat und Gebräuche näher und erläutern uns ihre ca. 25.000 jährige Überlebensgeschichte in der Kalahari-Wüste. GZ 1-2 Stunden. Zeltübernachtung bei Ghanzi. 250 km.
15. Tag: Namibia
Auf dem Transkalahari-Highway geht es weiter in Richtung Westen und wir überqueren die Grenze nach Namibia. Unseren vorerst letzten Abend in Afrika verbringen wir auf einer Gästefarm und genießen die Ruhe, Weite und die klare Luft Namibias. Übernachtung auf einer Gästefarm in der Nähe von Gobabis. 250 km. (A)
16. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. 260 km. (F)
17. Tag: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 1302
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Gobabis/Namibia1Zelda-GästefarmLink316 Zimmerim ZimmerIn der Nähe Gobabis und nur 25 km zum Grenzübergang nach Botswanaprivate Terrasse, Klimaanlage, Moskitonetz, Kaffee- und Tee-Zubereitung, Pool, Wlan an der Rezeption gratis
Ghanzi/Botswana1ZeltcampLinkZeltcamp - gemeinschaftliche Nutzung - -
Kalahari-Nationalpark3ZeltcampLinkZeltcampgemeinschaftliche Nutzung
Maun1Maun LodgeLink330 Zimmerim ZimmerDie Maun Lodge befindet sich am Ufer des Flusses Thamalakane, im berühmten Okavango-Delta.Klimaanlage, TV, Kaffee- / Tee-Zubereitung, Wäschereiservice, Pool, Safe, Kühlschrank, Wlan gratis
Okavango-Delta2ZeltcampLinkZeltcampgemeinschaftliche NutzungDas Safari-Camp befindet sich auf einer kleinen Insel nahe der südwestlichen Grenze der Chif`s Island, im Herzen des Okavango-Deltas, Botswanas "Binnenland-Sees".
Beim Moremi-Nationalpark3ZeltcampLinkZeltcampgemeinschaftliche NutzungZeltcamp am Khwai River, direkt am Moremi NP
Chobe Nationalpark1Variante 1: Ihaha-ZeltcampLinkZeltcampgemeinschaftliche NutzungZeltcamp innerhalb des Chobe-Nationalparks, direkt am saisonal fleißenden Chobe River
Chobe Nationalpark1Variante 2: Savute CampLinkZeltcamp - gemeinschaftliche NutzungZeltcamp innerhalb des Chobe-Nationalparks -
Kasane 1Chobe Safari LodgeLink481 Zimmerim ZimmerDie Chobe Safari Lodge liegt am Ufer des Chobe River. Die Lage ermöglicht Ausflüge in die angrenzenden Gebiete. Es sind nur 50 Meilen zu den Viktoria-Fällen und 3 Meilen zur angrenzenden Stadt Kasane. Die Lodge befindet sich am Eingang zum weltberühmten Chobe-Nationalpark.Swimmingpool, Internet-Zugang, Moskitonetz, Ventilator, Föhn, Klimaanlage, TV, Telefon, Schönheitssalon, Safe
Victoria Falls/Simbabwe1A'Zambezi River LodgeLink387 Zimmerim ZimmerDas Hotel liegt an den Ufern des majestätischen Sambesi-Flusses nahe den weltberühmten Victoria Falls.Klimaanlage, TV, Telefon, Föhn, Moskitonetz, Kühlschrank, Kaffee- / Tee-Zubereitung, Swimmingpool

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit South African Airways in der Economyclass nach Windhoek und zurück von Victoria Falls (Termine 07.04.17, 21.07.17, 25.08.17, 22.09.17, 23.03.18 nach Victoria Falls und zurück von Windhoek)
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus und teilweise im offenen Safarifahrzeug
  • 4 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 10 Übernachtungen in großen 2-Personen-Zelten (3m x 3m) mit Feldbetten auf Campingplätzen mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen oder gemeinschaftlichem Toilettenzelt und teilweise Duschzelt (Einzelzimmer = Einzelzelt)
  • 4 x Frühstück, 1 x Abendessen
  • Koch- und Campingausrüstung inkl. Feldbetten und Schlafrollen (komfortable Schlafsäcke mit integrierter Schlafmatte - kein Schlafsack/Matte nötig)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer) und zusätzlich englischsprachiger Fahrer (in Botswana), teilweise zusätzlich englischsprachiger Führer

Termine & Preise

AnreiseAbreisePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
22.03.1707.04.17€ 3.448Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Es sind nur noch wenige Plätze frei.René Nägeli
07.04.1723.04.17€ 3.648Es sind nur noch wenige Plätze frei.Es sind nur noch wenige Plätze frei.René Nägeli
05.07.1721.07.17€ 3.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!folgt
21.07.1706.08.17€ 3.598Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.folgt
09.08.1725.08.17€ 3.598Es sind genügend Plätze frei.Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.folgt
25.08.1710.09.17€ 3.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
06.09.1722.09.17€ 3.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
22.09.1708.10.17€ 3.598Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!folgt
07.03.1823.03.18€ 3.498Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
23.03.1808.04.18€ 3.648Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 180

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt, München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, Stuttgart€ 125
Business Class Aufpreis ab€ 2.000
Weitere deutsche Abflughäfen€ 150
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Johannesburg

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


HinweisFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Planen Sie ca. 150 EUR für nicht inbegriffene Mahlzeiten während der Campingtage ein.
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 2331 9046
Fax: +49 2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 2331 904 742

Fernreisen
+49 2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo
Folgen Sie uns: facebook.com plus.google.com youtube.com wikinger-blog.de
Weiterempfehlen: