Kataloge blättern und bestellen

Trekking am Kap der grünen Hoffnung

Landschaft
  • Kapverdische Inseln: Trekkingreise (geführt)

  • Malagueta- und Fogo-Nationalpark, Vulkane, Küsten und grüne Täler
  • Mit Robin Heal die schönsten Geheimtipp-Wanderungen auf vier Inseln erleben
Schwierigkeitsgrad

Reise-Nr: 1213T

Reisedauer: 15 Tage

Gästezahl: min. 6, max. 14

Schwierigkeitsgrad: 3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

15 Tage ab € 2.858
2019:
Beschreibung

Vier Inseln - vier Trekking-Welten. Auf einsamen Eselspfaden und Wanderwegen entdecken wir die Vielfältigkeit und Schönheit der Kapverdischen Inseln: Ausgedehnte, schroffe Lavalandschaften mit bizarren Felsformationen, erfrischend tropisch-grüne Täler und anmutende Vulkankrater. Das alles umgeben von wüstenartigen Landschaften und dem blauen Wasser des Atlantiks. Wir durchstreifen das Serra-Malagueta-Gebirge, erklimmen den mächtigen Vulkankrater Pico do Fogo, wandern malerische Küsten entlang und lassen unsere Reise am Strand entspannt ausklingen.

INSIDER ROBIN HEAL:
Auch nach mehr als 10 Jahren und 30 Touren auf die Kapverdischen Inseln ist Robin Heal von der atemberaubenden Natur noch genauso begeistert wie am ersten Tag: Tolle Sandstrände, fruchtbare Bergregionen und bizarr anmutende Vulkane. Besonders freut sich Robin jedes Mal auf die spektakulären Schluchten auf Santo Antão. Wir entdecken mit ihr die Kapverden, deren Bewohner so unterschiedlich und vielfältig sind wie die Inseln selbst.

Besonderer Blickwinkel

Die Wikinger Reisen nahestehende Georg Kraus Stiftung, die von der Gründerfamilie Kraus 1996 ins Leben gerufen wurde und 20 % Firmenanteile von Wikinger Reisen hat, unterstützt auf den Kapverdischen Inseln das folgende Projekt in Tarrafal:

Kinder- und Jugendzentrum Tarrafal, Kapverden
Mut zur eigenen Zukunft: Kinder- und Jugendzentrum „Tarrafal“ auf den Kapverden. Georg-Kraus-Stiftung unterstützt die Initiative mit zwei Lehrergehältern.

Positive Erfahrungen in Sport oder Kunst fördern das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen, besonders aus benachteiligten Schichten. Die jungen Leute erfahren, dass sie selbst etwas bewirken können, können selbst ihre Zukunft in die Hand nehmen.
Mit diesem Ansatz arbeitetseit 2005 „Delta Cultura Cabo Verde“, das außerschulische Kinder- und Jugendzentrum Tarrafal auf den Kapverden in der gleichnamigen Distriktstadt mit Kindern aus den ärmsten Verhältnissen, die durch ihre Familien keine Unterstützung erhalten. Das öffentliche Schulsystem auf den Kapverden ist ebenfalls nicht in der Lage, die Kinder, vor allem Mädchen, ihren Potentialen entsprechend zu fördern. Dem Jugendzentrum gelingt es durch Angebote in Fußball oder Kunst die jungen Menschen von der Straße zu holen.
Ergänzt durch Sprach- und Medienkompetenz erhalten im „Delta Cultura Cabo Verde“ die Jungen und Mädchen außerschulisch eine gute Bildungsgrundlage. Vor allem die Mädchen sind strukturell auf den Kapverden benachteiligt. Sie arbeiten in stärkerem Maße als die Jungen im Haushalt mit und beaufsichtigen ihre jüngeren Geschwister. Ihre Persönlichkeit wird durch ihre positiven Erfahrungen im Fußball oder kreativen Gestalten gestärkt.
Träger des Zentrums ist „Delta Cultura Cabo Verde“, der Verein ist gut mit deutschen und österreichischen Organisationen vernetzt.
Die Georg-Kraus-Stiftung unterstützt diese Arbeit durch die Finanzierung zweier Lehrkräfte im Jahr 2015. Eine Lehrerin, in Holland ausgebildet, unterrichtet Informatik und Technologie, die andere Lehrkraft verantwortet die Hausaufgabenhilfe und den Nachhilfeunterricht. In der Regel findet die Unterstützung in kleinen Gruppen statt, dieses fördert nachhaltig das Selbstwertgefühl und die Freude an Lernen und Neuem. Sie finden so neue Horizonte, Orientierung und Mut zur eigenen Zukunft auf den Kapverden. Weitere Informationen über das Projekt und die Stiftung finden Sie unter:
http://www.georg-kraus-stiftung.de/entwicklungsprojekte/afrika/aktuelle-projekte/kapverden/kinder--jugendzentrum-tarrafal-kapverden/kinder--jugendzentrum-tarrafal-kapverden.html

Ein Besuch des Projekts durch die Gruppe kann auf Grund des Programms und der Tatsache, dass wir an einem Sonntag dort ankommen, nicht gewährleistet werden.

Unterkunftsart: Hotel

Max. Höhe: 2.829 m

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Einzigartige Reise vor den Toren Afrikas!
Michäl S., Ense


Insgesamt hat mir die Reise sehr gut gefallen, nicht zuletzt wegen der wirklich sehr kompetenten und gleichzeitig erfrischenden, humorvollen Reiseleitung durch Robin, die es wirklich verstanden hat, uns die Schönheit und Eigenart der Kapverden zu vermitteln und uns zu einer Gruppe werden zu lassen.
Gisela B., Oberviechtach

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wählen Sie bitte einen Termin aus:

1. Tag, 23.11.19: Anreise
Abflug und Ankunft. Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung in Praia. 5 km.

2. - 3. Tag, 24.11.19 - 25.11.19: Serra-Malagueta-NP
Vorbei an abgelegenen Häusern führt unser Weg über die steilen Pässe des Serra-Malagueta-Gebirges in den Nordosten der Insel. Bei unseren Tageswanderungen genießen wir die Ausblicke auf einzigartige Landschaften mit fruchtbaren Tälern zwischen den schroffen Bergspitzen. 2 Hotelübernachtungen in Tarrafal. 2 x 50 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

4. Tag, 26.11.19: São Filipe/Fogo
Beim Flug zur Insel des Feuers erhaschen wir erste Blicke auf den dunklen Vulkankrater. Angekommen in São Filipe, genießen wir bei einem kleinen Stadtbummel den Charme der Stadt mit ihren malerischen Gassen und eleganten Kolonialbauten. Hotelübernachtung in São Filipe. 70 km. (F, A)

5. Tag, 27.11.19: Fogo-Nationalpark
Auf der Nordseite des mächtigen Vulkankraters beginnen wir unseren Aufstieg zur Bordeira, dem Rand des 26 km langen Kraters. Wir werden mit tollen Ausblicken in die riesige Caldeira und über den schier endlosen Ozean belohnt. Vorbei an unterschiedlichen Lavaströmen in einer mondartigen Lavalandschaft gelangen wir zu unserer Unterkunft im kleinen Dorf Portela, das mitten im Kraterkessel liegt. 2 Übernachtungen in einfachen Unterkünften in Portela. 50 km. (F, M, A)

6. - 7. Tag, 28.11.19 - 29.11.19: Pico Grande
Auf zum höchsten Punkt der Kapverdischen Inseln! Der 2.829 m hohe Vulkanberg ist immer noch aktiv. Über den steilen Kraterhang des Pico Grande erklimmen wir den Rand und bewältigen den letzten Abschnitt. Belohnt werden wir mit einem tollen Blick über den Krater und das schroffe, dunkle Lavafeld. Der Abstieg birgt ein weiteres Highlight: Wie durch schwarzen Schnee können wir durch den dunklen Lavasand den Hang hinunterlaufen und -hüpfen. Am nächsten Tag steigen wir bis nach Casa Branca ab. Auf unserem Weg genießen wir letzte, aber einzigartige Ausblicke über den Krater und fahren anschließend nach São Filipe. Hotelübernachtung. 30 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

8. Tag, 30.11.19: São Vicente
Ein Flug via Praia bringt uns auf die Insel São Vicente. Die Stadt Mindelo liegt in einer idyllischen Bucht, umrahmt von wild gezackten Bergspitzen und dem tiefblauen Meer. Hotelübernachtung in Mindelo. 15 km. (F, A)

9. Tag, 01.12.19: Santo Antão
Am Morgen setzen wir mit der Fähre zur Nachbarinsel Santo Antão über. Unsere heutige Etappe führt uns auf einem alten Maultierweg und über steile Serpentinen den Hang hinauf. Oben angekommen, bietet sich uns ein atemberaubender Blick in das Tal Ribeira das Patas. Übernachtung bei einer Gastfamilie in Alto Mira. 50 km. (F, M, A)

10. Tag, 02.12.19: Maroços-Hochebene
Vom Alto-Mira-Tal aus wandern wir über die Maroços-Hochebene. Dieser Bergrücken verläuft bis fast zum östlichsten Teil der Insel und bietet uns eine spektakuläre Aussicht auf den trockeneren Süden und auf den stark zerklüfteten Norden. Wir umrunden den Vulkankrater des inaktiven Espadana, bevor wir ins Tal absteigen. Hotelübernachtung in Pedracin. 20 km. (F, M, A)

11. Tag, 03.12.19: Zurück an die Küste
Von unserer Unterkunft aus erklimmen wir einen Pass, wo uns ein traumhafter Ausblick über die spitzen Berggipfel der Umgebung erwartet. Später kehren wir zum Meer zurück und unternehmen eine spektakuläre Küstenwanderung. 2 Hotelübernachtungen in Ponta do Sol. (F, M, A)

12. Tag, 04.12.19: Figueiral de Paul
In einer engen, durch Wassererosion entstandenen Schlucht steigen wir zwischen steilen Felswänden hinauf. Oben angekommen, können wir in die Caldeira des Cova-Kraters hineinsehen. Wir steigen in die "Grüne Oase" Figueiral de Paul ab. Üppig gefüllt mit Bananen-, Papaya- und Zuckerrohrpflanzen ist es wohl das grünste Tal der Kapverdischen Inseln. (F, M)

13. Tag, 05.12.19: São Vicente
Mit der Fähre geht es zurück nach São Vicente, wo wir die erlebnisreichen Tage noch einmal Revue passieren lassen. Hotelübernachtung auf São Vicente. (F, A)

14. Tag, 06.12.19: Heimreise via Santiago
Flug nach Santiago. Je nach Flugzeit bleibt noch Zeit Praia zu erkunden. Flughafentransfer und Rückflug. (F, A)

15. Tag, 07.12.19: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung

Trek-Check

2. Tag: Serra Malagueta
(GZ ca. 3 Std., +300 m, -520 m)
3. Tag: Serra Malagueta
(GZ ca. 5 Std., +700 m, -700 m)
5. Tag: Caldeira
Pai Antonia - Caldeira (GZ ca. 5 Std., +1400 m, -250 m)
6. Tag: Pico Grande
(GZ ca. 6 Std., +/- 1100 m)
7. Tag: Fogo NP
Caldeira - Casa Branca (GZ 5 - 6 Std., +700 m, -900 m)
9. Tag: Santo Antão
Bordeira de Norte (GZ ca. 4 Std., +750 m, -250 m)
10. Tag: Marocos Hochebene
Alto Mira - Garca de Cima (GZ ca. 6,5 Std., +1000 m, -1400 m)
11. Tag: Küstenwanderung
Boca de Ambas as Ribeiras - Mocho - Porto do Sol (GZ ca. 6,5 Std., +400 m, -700 m)
12. Tag: Figueiral de Paul
(GZ ca. 5 Std., +/- 1000 m)

Karte der Reise 1213T
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Insel: Santiago Ort: Praia1Hotel Santa Maria 3im Zimmer
Insel: Santiago Ort: Serra Malagueta2Tarrafal Residence 211 Zimmerim ZimmerDie Unterkunft liegt im Zentrum der kleinen Ortschaft Tarrafal, unweit der Küste.Restaurant, TV
Insel: Fogo Ort: Sao Felipe2Hotel SavanaLink216 Zimmerim ZimmerIn Sao Felipe mit Blick auf den Atlantischen OzeanSwimmingpool, Klimaanlage, TV
Insel: Fogo Ort: Cha das Caldeiras2Casa MarisaLink110 Zimmergemeinsame NutzungDie Casa liegt auf 1.700 Metern Höhe in der faszinierenden Kraterebene Cha das Caldeiras.Restaurant
Insel: Sao Vicente Ort: Mindelo1Residence Sodade 230 Zimmerim ZimmerDie Unterkunft befindet sich in zentraler Lage, nur wenige Meter von dem Regierungspalast in Mindelo entfernt.Restaurant, Klimaanlage, Telefon, TV, Minibar, Safe (an der Rezeption), Wäscheservice
Insel: Santo Antao Ort: Alto Mira1Alto Mira Host Family 1 - gemeinsame Nutzung -
Insel: Santo Antao Ort: Pedracin1Pedracin VillageLink230 Zimmerim ZimmerDie Unterkunft ist in einer Farm in der Nähe der Ortschaft Ribeira Grande untergebracht. Sie befindet sich an einem steilen Berghang und ist umgeben von grünen Tälern.Swimmingpool, Sonnenterrasse, Restaurant, Bar, TV, Minibar, Klimaanlage
Insel: Santo Antao Ort: Ponta do Sol2Hotel Miranda & MirandaLink2im ZimmerDie Pension liegt am Rande der kleinen Ortschaft Porta do Sol, nur wenige Gehminuten vom Ortskern entfernt. TV, Internet
Insel: Sao Vicente Ort: Mindelo1Hotel Oásis Atlântico Porto GrandeLink4123 Zimmer im ZimmerPool, WLAN

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit TAP Portugal in der Economyclass nach Praia und zurück, Inlandsflüge mit Binter Cabo Verde entsprechend dem Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Minibus/Van
  • Fährüberfahrten entsprechend dem Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in teilweise einfachen aber sauberen Mittelklassehotels/Pensionen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 3 Übernachtungenin einfachen Gästehäusern mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen, Tageszimmer auf São Vicente an Tag 14
  • 13 x Frühstück, 9 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 12 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Visum bei Ankunft in Praia
  • Hotelsteuer
  • Gepäcktransport bei Trekkings
  • Immer für Sie da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Robin Heal und teilweise zusätzliche Führer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
23.11.1907.12.19€ 2.858Es sind genügend Plätze frei.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Robin Heal
21.12.1904.01.20€ 3.128Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Robin Heal
11.01.2025.01.20 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt
21.11.2005.12.20 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt
14.12.2028.12.20 Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerkenVorschautermin: Lassen Sie sich vormerken folgt

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 270
10 Übernachtungen

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München, Stuttgart€ 100
Weitere Abflughäfen€ 300
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Lissabon

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicken Sie auf „Reise buchen“ und wählen Ihren Wunschtermin aus.
Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • * Bei den Übernachtungen auf Fogo/Caldeira (5. + 6. Tag) sowie bei der Gastfamilie auf Santo Antão (9. Tag) stehen nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern zur Verfügung, hierbei rückt die Gastfamilie schon zusammen und richtet Privatzimmer für Gäste her. Das bedeutet, dass wir bei vollen Gruppen in Ausnahmefällen keine Einzelzimmer für diese drei Übernachtungen garantieren können.
Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo CrefoZert

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com pinterest.de
Weiterempfehlen: