Kataloge blättern und bestellen

Safaris & Traumstrände zwischen Serengeti & Sansibar

Leopard im Baum im Serengeti NP
  • Tansania: Wanderreise (geführt)

  • Wanderungen: 4 x leicht (2-5 Std.)
  • Sieben Tage Safari in vier Nationalparks
  • Usambara-Berge, Serengeti und Sansibar
Schwierigkeitsgrad Kulturanteil

Reise-Nr: 1103

Reisedauer: 20 Tage

Gästezahl: min. 8, max. 18

Schwierigkeitsgrad: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen: PDF ansehen

20 Tage ab € 3.898
2018:
Beschreibung

Serengeti - wohl der berühmteste Nationalpark der Erde. Doch Tansania hat so viele geheimnisvolle Schätze mehr zu bieten: zu Fuß durch die Usambara-Berge oder die Altstadt von Stonetown auf Sansibar, der legendären Gewürzinsel im Indischen Ozean, auf Elefantenpirsch im Tarangire-Nationalpark oder Wildlife pur im Ngorongoro-Krater. Der endlose Sternenhimmel afrikanischer Nächte wird inmitten Tansanias Naturparadiese bei knisterndem Lagerfeuer zu einem unvergesslichen Erlebnis. An den Traumstränden Sansibars klingt unsere Reise in das Herz Afrikas aus.

TippTipp

Zusatznächte auf Sansibar optional zubuchbar!
Hätten Sie gern mehr Zeit vor Ort? Zusatznächte auf Sansibar können individuell auf Anfrage gebucht werden.

Unterkunftsart: Zelt/Hotel

Reisebericht

Reiseimpressionen

Gäste-StimmenGäste-Stimmen

Die Safari meines Lebens!!!
Carola P., Müschenbach

Eine Afrikareise in drei Facetten, ideal kombiniert; auf keine sollte man verzichten: Natur, Berge und enger Kontakt zu den Einheimischen beim Wandern im Usambaragebirge; Natur, Steppe und faszinierenden Tierbeobachtungen auf Safari mit Zelt in der Serengeti und weiteren Nationalparks; Natur, Indischer Ozean und Erholung mit Komfort auf Sansibar. Asante Sana!
Kerstin W., Pirna

"I never knew of a morning in Africa when I woke up and was not happy!" (E. Hemingway). Nie war dieses Zitat zutreffender. Tansania und Sansibar haben mich im Sturm erobert ...
Tanja B., Bayreuth

Jambo Afrika! Mein erstes Mal in Afrika und ich wollte viele Wildlife-Tiere sehen ... und war regelrecht überwaeltigt von der Vielzahl der Tiere und der Schönheit der Parks; insbesondere die Serengeti und der Ngorongoro waren für mich die Highlights dieser Reise. Nach dem Staub der Safari noch ein paar Tage auf Sansibar relaxen und schnorcheln ist ein schöner Abschluss dieser wunderbaren Tansania-Reise. Ich kann sie absolut weiterempfehlen und danke unserer Reiseleiterin für die gute Betreuung :-)
Anne E., Bonn

Die Safari-Reise hat alle meine Erwartungen übertroffen. Es war ein großartiges Erlebnis, die Tiere in der Wildnis und in solcher Vielzahl zu erleben. Auch das Zelten in der freien Natur war bestens organisiert und erlebnisreich. Das Essen mit Hilda, einer Köchin aus Tansania, war hervorragend und jedesmal eine große Überraschung. Diese Reise kann ich jederzeit weiterempfehlen!
Helga J., Berlin

Vor der Reise nach Tansania gab es für Afrika-Unerfahrene wie mich viele Unwägbarkeiten. Dank einer exzellenten Reiseführung und einer wunderbaren Reisegruppe wurde daraus einer der schönsten und erholsamsten Urlaube meines bisherigen Daseins. Deshalb noch einmal vielen Dank an alle Mitreisenden. Mit Euch fahre ich bis an das Ende der Welt ... Allen, die noch zweifeln, kann ich diese Reise unbedingt empfehlen. Hakuna Matata!
Klaus H., Leipzig

Für mich das erste Mal "Afrika" und auch Wikinger Reisen. Sehr beeindruckende und informative Reise um das Land Tansania, Menschen und Natur kennenzulernen. Mit Reiseverlauf, Organisation und Reiseleitung war ich rundum zufrieden. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Alles in Allem eine sehr gelungene Reise mit unvergesslichen Erlebnissen!
Bettina K., Markneukirchen

Diese Reise war wie immer eine typische Wikingerreise. Nette und tolerante Mitreisende und eine sehr gute und kompetente Reiseleitung. Kontakte zu Land und Leute waren intensiv und freundlich. Danke für den schönen Urlaub!
Manuela R., Frankfurt (Oder)

Reiseverlauf
Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wählen Sie bitte einen Termin aus:

1. Tag, 16.06.18: Anreise
Abflug nach Afrika.

2. Tag, 17.06.18: Moshi
Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer nach Moshi am Fuße des Kilimanjaro. Hotelübernachtung in Moshi. 50 km.

3. - 5. Tag, 18.06.18 - 20.06.18: Usambara-Berge
Moshi bleibt hinter uns auf der Fahrt ostwärts in die Usambara-Berge. Das gemäßigte Mittelgebirgsklima bietet ideale Voraussetzungen, um wandernd Land und Leute kennen zu lernen. Am 4. Tag wandern wir zum Kivuga Peak. Kleine Dörfer säumen unseren Weg und bieten Einblicke in den tansanischen Alltag. Am folgenden Tag besuchen wir den farbenfrohen Markt von Lushoto und unternehmen eine Wanderung zum Irente-Aussichtspunkt. Der Steilabbruch der Usambara-Berge bietet von dort aus eine atemberaubende Aussicht auf die endlos wirkende Massai-Ebene und das fast 1.000 m unter uns liegende Dorf Mazinde. GZ ca. 5 und 3 Stunden. 3 Lodgeübernachtungen in den Usambara-Bergen. 315 km. (3 x F, 3 x M, 3 x A)

6. Tag, 21.06.18: Moshi
Wir verlassen die Usambara-Berge und fahren zurück nach Moshi. Hotelübernachtung in Moshi. 285 km. (F, M, A)

7. Tag, 22.06.18: Lake Manyara-Nationalpark
Für die folgenden Safaritage steigen wir in unsere Geländewagen um und fahren über Arusha nach Mto Wa Mbu beim Lake Manyara-Nationalpark. Berühmt ist der Park für seinen ungeheuren Reichtum an Wasservögeln und die großen Schwärme von Flamingos. Hier unternehmen wir am Nachmittag unsere erste Safari. Auch große Pavianherden und Flusspferde leben hier. Anschließend fahren wir zu unserem Camp (1103)/Quartier (1103B). 2 Zeltübernachtungen beim Lake Manyara-NP (1103) oder 2 Hotelübernachtungen bei Karatu (1103B). 210 km. (F, M, A)

8. Tag, 23.06.18: Tarangire-Nationalpark
Der heutige Safaritag steht ganz im Zeichen des Tarangire-Nationalparks. Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg um im Schatten mächtiger Baobab-Bäume auf Pirsch zu gehen. Der 1971 gegründete, noch weitgehend unbekannte Park ist der drittgrößte Tansanias und Heimat großer Elefantenherden. 180 km. (F, M, A)

9. - 12. Tag, 24.06.18 - 27.06.18: Serengeti-Nationalpark
Ein absoluter Höhepunkt unserer Reise ist sicherlich der Aufenthalt in der "endlosen Steppe", wie der wohl bekannteste Nationalpark der Welt in der Sprache der Massai heißt. Wir haben ausgiebig Zeit Gnus und Zebras, Löwen und Geparden, Giraffen sowie Antilopen und die vielen anderen Tierarten, die hier in freier Wildbahn leben, zu beobachten. Mit etwas Glück erspähen wir vielleicht sogar einen Leoparden. Besonders für Tierfreunde und Hobbyfotografen wird unser Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Während unseres Aufenthalts bei Ikoma gehen wir mit einem lokalen Guide auf eine Pirschwanderung. GZ ca. 2 Stunden. 2 Zeltübernachtungen im und 2 Zeltübernachtungen beim Serengeti-NP/Ikoma (1103) oder 4 Übernachtungen im oder beim Serengeti-NP (Ikoma) in komfortablen Safarizelten (1103B). 350 km. (4 x F, 4 x M, 4 x A)

13. - 14. Tag, 28.06.18 - 29.06.18: Ngorongoro-Krater
Heute heißt es Abschied nehmen von der einmaligen Serengeti-Landschaft. Sobald wir unsere Unterkunft beim Ngorongoro-Krater erreicht haben, schnüren wir die Wanderschuhe um uns die Beine zu vertreten (je nach Tagesablauf ggf. Wanderung auch schon auf dem Weg zur Unterkunft). GZ ca. 2 Std. Am nächsten Morgen erwartet uns der legendäre Ngorongoro-Krater. Der Krater wird auch als "Garten Eden" bezeichnet, und das aus gutem Grund. Auf einer Safari am Kraterboden können wir die größte Säugetierdichte der Welt erleben; nirgendwo sonst in Tansania lassen sich Spitzmaulnashörner so gut beobachten wie hier. Anschließend fahren wir zu unserer Unterkunft bei Karatu. 2 Hotel- oder Lodgeübernachtungen beim Ngorongoro-Krater. 290 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

15. - 16. Tag, 30.06.18 - 01.07.18: Sansibar
Wir fahren zurück in Richtung Arusha. Ein Flug bringt uns anschließend nach Sansibar, wo wir am 16. Tag einen Stadtrundgang durch Stonetown unternehmen. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und kulturelles Zentrum der Inselhauptstadt Sansibar-Stadt. Wir bummeln durch die kleinen Gassen und Basare und besichtigen den ehemaligen Sultanspalast. Anschließend bringt uns ein Transfer in unser Strandhotel an der Ostküste Sansibars. 1 Hotelübernachtung in Stonetown und 3 Hotelübernachtungen an Sansibars Ostküste. 170 km. (2 x F, 2 x A)

17. - 18. Tag, 02.07.18 - 03.07.18: Entspannung pur
Zwei Tage verbringen wir an Sansibars weißen Palmenstränden. Die Insel wurde im 19. Jh. weltberühmt als Gewürzinsel. Wir unternehmen eine "Spice-Tour" ins tropische Hinterland, auf der wir heimische Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Nelken probieren können. Die restliche Zeit bleibt uns zum Erholen, Schnorcheln und Schwimmen. (2 x F, 2 x A)

19. Tag, 04.07.18: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. 70 km. (F)

20. Tag, 05.07.18: Ankunft


Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Karte der Reise 1103
OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Moshi2Springlands Hotel 2126 Zimmerim ZimmerMoshi ist die ideale Ausgangsbasis für Wanderungen und Safaris am Kilimanjaro, Mount Meru und anderen Naturschauplätzen im nördlichen Tansania. Es liegt an den südlichen Ausläufern des Kilimanjaros.Moskitonetz, Ventilatoren, Sauna, Internetzugang, Safe
Usambara-Gebirge3Variante 1: Mullers LodgeLink17 Zimmerim ZimmerAltes Farmhaus von 1930 in malerischer, einsamer Hanglage nahe dem Mkuzu Forest-Reservat auf etwa 1.800m Höhe gelegen, ca. 14 km von Lushoto entfernt.Bibliothek, Kaminzimmer
Usambara-Gebirge3Variante 2: Maweni Lodge  15 Zimmerim ZimmerDie Maweni Farm ist eine neue Lodge im Usambara-Gebirge in einem Tal nahe Soni. Das renovierte ehemalige Farmhaus im Kolonialstil vom 19. Jahrhundert liegt vor bzw. an einem Felsvorsprung der gigantischen Berge und ist von einem üppigen, parkähnlichen Garten umgeben. Um das Haus befinden sich kleine Farmen mit Obst-, Gemüse- und Kaffeeanbau und ein Regenwaldstück mit Affen und Nektarvögeln.Sauna mit Holzofen, WLAN
Lake Manyara-Nationalpark1Twiga Camp Zeltcampgemeinsame NutzungLiegt in der Nähe vor dem Eingang des Lake Manyara-Nationalparks innerhalb einer Gartenanlage. Toiletten, Duschen, kleine Bar, Swimmingpool, Moskitonetze
Tarangire-Nationalpark1Twiga Camp Zeltcampgemeinsame NutzungLiegt in der Nähe vor dem Eingang des Lake Manyara-Nationalparks innerhalb einer Gartenanlage. Toiletten, Duschen, kleine Bar, Swimmingpool, Moskitonetze
Serengeti1Seronera Camp Zeltcampgemeinsame NutzungPlumpsklo/Dusche (gelegentlich jedoch ohne Wasser)
Ikoma/ Serengeti2Ikoma Camp 210 Zelte + 1 Verpflegunsgzeltgemeinsame NutzungEs sind 10 km bis zur offiziellen Pforte des Serengeti-Nationalparks. Das Camp liegt an der Wanderstrecke der Gnus zwischen der Serengeti und der Masai Mara. Drumherum findet man vereinzelt Akazienbäume und endlose Savanne.Moskitonetz, Veranda, Tisch und Gartenstühle, Solarenergie für Licht, Wassererhitzer für warme Duschen
Serengeti1Lobo Camp Zeltcampgemeinsame NutzungSchönes Panorama über die Savanne im Ostenüberdachte Kochmöglichkeit, Speiseraum, kalte Duschen, Toiletten
Ngorongoro1Ngorongo Wild Camp 220 Zelte + 1 Verpflegungszeltim ZimmerDas Camp liegt 140 km nordwestlich von Arusha, in der Umgebung Karatus im Ngorongo-Krater-Nationalpark.Moskitonetz, Veranda, Tisch und Gartenstühle, Solarenergie für Licht, Wassererhitzer für warme Duschen
Karatu1Highview HotelLink360 Zimmerim ZimmerDas Hotel liegt 140 km nordwestlich von Arusha, außerhalb des Ortes Karatu, zwischen dem nördlichen Hochland-Waldreservat des Ngorongoro-Schutzgebiets und umliegenden Kaffeeplantagen. Es befindet sich auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes Karatu und dessen Umgebung.Moskitonetz, Internetservice, Garten, Swimmingpool
Sansibar/ Stonetown1Dhow PalaceLink330 Zimmerim ZimmerSehr zentral im Westen von Stonetown gelegen. Wenige Fußminuten vom Meer entfernt.Moskitonetz, Klimaanlage, Deckenventilator, Föhn, Fernseher, WLAN, Minibar, Swimmingpool.
Sansibar/ Ostküste3Sultan Sands Island ResortLink3.570 Zimmerim ZimmerDas Resort liegt an der Ostküste am Kiwengwa Beach. Föhn, Deckenventilator, Veranda, Mosquitonetz, Klimaanlage, Wlan

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Ethiopian Airlines in der Economyclass nach Kilimanjaro und zurück von Sansibar, Inlandsflug im Kleinflugzeug von Arusha nach Sansibar
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in Geländewagen (6. - 13. Tag jeweils mit ausfahrbarem Dach und garantiertem Fensterplatz, max. 6 Gäste pro Fahrzeug) und Kleinbus
  • 1103 Zelt: 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 5 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/- lodges, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 6 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten auf Campingplätzen mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 7. - 12. Tag: Koch und lokale Begleitmannschaft, Koch- und Campingausrüstung (eigener Schlafsack notwendig)
  • 1103B Hotel: 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 9 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-lodges oder komfortablen Safarizelten mit Betten, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 17 x Frühstück, 12 x leichtes Mittagessen/Lunchpaket, 16 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachige tansanische Führer/Fahrer

Termine & Preise

ZeltvarianteWechseln zur Hotelvariante
ReisebeginnReiseendePreis abEZDZ¹StatusReiseleiter(in)
16.06.1805.07.18€ 3.898Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Gerrit Scholtz
14.07.1802.08.18€ 4.158Es sind nur noch wenige Plätze frei.Es sind nur noch wenige Plätze frei.folgt
28.07.1816.08.18€ 4.158Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!Silke Schulz
11.08.1830.08.18€ 4.158Es sind genügend Plätze frei.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Gerrit Scholtz
25.08.1813.09.18€ 3.898Es sind genügend Plätze frei.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Silke Schulz
15.09.1804.10.18€ 3.898Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Marius Heidenreich
22.12.1810.01.19€ 4.158Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Heike Würpel

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 370

Hinweis für Alleinreisende Hinweis für Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen finden Sie hier.
Andernfalls haben Sie die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen€ 200
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Addis Abeba

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.

Legende

Vorschautermin Vorschautermin: Lassen Sie sich vormerken.
Genügend Plätze frei Es sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze frei Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbar Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbar Plätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Es sind noch genügend Plätze vorhanden. Es sind noch genügend Plätze vorhanden.
Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.
Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen. Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen
Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht. Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

HinweisHinweise

¹ DZ
Preis pro Person, wenn das Zimmer mit 2 Personen belegt ist.


FluginformationenFluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Schwierigkeitsgrad
Ü = Übernachtung
Hinweise
  • Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Übernachtungsorte (1103B)/-camps (1103) während der Safaritage können ggf. der Tierwanderung angepasst werden um bestmögliche Erlebnisse/Beobachtungen zu garantieren.

Visum

Um das erforderliche Visum für Ihre Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen Ihnen die Beschaffung über die Visaexperten unseres Partners (mit Zusatzkosten bzw. Servicegebühr verbunden). Dort werden Ihre Unterlagen gewissenhaft auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft sowie Behördengänge für Sie unternommen. Auch bei Fragen und Unklarheiten sind die Experten gerne für Sie da: telefonisch und per E-Mail. Details unter www.wikinger-reisen.de/visum

Hinweis: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir Ihnen, sich – über den genannten Link – rechtzeitig mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn). Sollten Sie Ihr Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGB von Wikinger Reisen möglich.

Kontakt
Beratung

Sie wünschen Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.
Tel.: +49 (0)2331 9046
Fax: +49 (0)2331 904 704
E-Mail: mail@wikinger.de

Mo – Fr: 
8.00 – 20.00 Uhr

Sa: 
9.00 – 13.00 Uhr

Wanderurlaub geführt in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell in Europa
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Aktivreisen weltweit

  • Wandern, Entdecken, Trekken, Rad fahren
  • in der Gruppe – mit deutsch­sprachiger
    Wikinger-Reiseleitung
  • oder individuell – im eigenen Tempo,
    ohne Gepäck
WWF-Logo
Tourcert-Logo

Newsletter – immer auf dem neuesten Stand

Wikinger-Newsletter bestellen und monatlich jeweils einen von 3 Reisegutscheinen à 100 Euro gewinnen!

Folgen Sie uns: facebook.com youtube.com wikinger-blog.de instagram.com
Weiterempfehlen: