Häufige Fragen + Antworten - FAQ von Wikinger Reisen

Du hast Fragen?

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder zu deiner Buchung? Gerne beantworten wir dir hier häufig gestellte Fragen unserer Gäste.

Vor der Reise

Bei allen Reisen wird zu besonderer Vorsicht geraten.

Diese COVID-19-bedingte Reisewarnung ist seit 05.12. aufgehoben.

Aus Sicherheitsgründen wird von Reisen in die Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani sowie Teile von Songkhla im Süden Thailands wird dringend abgeraten.

Seit dem 24.11. gilt auf allen Flügen von, über und nach Deutschland die 3G-Regel. Damit müssen auch Reisende ab 6 Jahren, die aus Deutschland abfliegen, vor Antritt der Reise und unabhängig von den Einreisebestimmungen des Ziellandes einen Impf-, Immunitäts- oder Testnachweis vorlegen.

Vor der Einreise

Die Einreise nach Thailand ist u.a. für Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über drei Modelle möglich, dem "Test & Go"-Modell, dem "Blue Zone Sandbox"-Modell und dem "Alternative Quarantine"-Modell. Je nach Modell gelten andere Einreisebestimmungen.

Das "Test & Go"-Modell bietet die schnellste Einreisemöglichkeit nach Thailand, ist aber nur Reisenden aus 63 Ländern gestattet (u.a. Deutschland, Österreich und der Schweiz)

Das "Blue Zone Sandbox"-Modell bietet vereinfachte Einreisebedingungen für 17 Regionen und Städte, darunter Bangkok, Krabi, Phuket, Chiang Mai und Surat Thani (u.a. Koh Samui).

Das "Alternative Quarantine"-Modell erlaubt allen Reisenden, unabhängig ihres Impfstatus, nach Thailand zu reisen.

Seit dem 01.11. existieren parallele Einreisemodelle, für die sich Reisende über Thailand Pass bewerben können. Die Unterschiede der Modelle zeichnen sich in der Dauer der Quarantäne und des Impfstatus ab (siehe Quarantäne bei Einreise).

• Reisende, welche das Modell Test & Go nutzen wollen, laden auf der Website Thailand Pass einen Impfnachweis hoch, die Buchungsbestätigung einer SHA+, AQ, OQ, oder AHQ Unterkunft für eine Nacht sowie die Buchungsbestätigung eines PCR-Tests (kann in der Hotelbuchung oft mitgebucht werden). Weiterhin ist eine Reiseversicherung in einem Umfang von mind. $US 50.000 abzuschließen.

• Reisende, die im Rahmen eines Sandboxmodells einreisen, laden auf der Website Thailand Pass einen Impfnachweis hoch, die Buchungsbestätigung einer SHA+ Unterkunft für sieben Nächte sowie die Buchungsbestätigung eines PCR-Tests und eines Antigenschnelltest-Kits (kann in der Hotelbuchung oft mitgebucht werden). Weiterhin ist eine Reiseversicherung in einem Umfang von mind. $US 50.000 abzuschließen.

• Reisende, die im Rahmen des alternativen Quarantänemodells einreisen, laden auf der Website Thailand Pass die Buchungsbestätigung einer AQ-Unterkunft sowie die Buchungsbestätigung von zwei PCR-Tests hoch (kann in der Hotelbuchung oft mitgebucht werden). Weiterhin ist eine Reiseversicherung in einem Umfang von mind. $US 50.000 abzuschließen

Alle Reisenden sind verpflichtet, die Alarm-App Mor Chana auf dem Handy aktiviert zu haben.

Der Transit über Bangkok ist gestattet. Reisende müssen einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) und den Nachweis einer Krankenversicherung mit COVID-19-Abdeckung (mindestens $US 50.000) vorlegen. Die Transitzeit von 12 Stunden darf nicht überschritten werden. Weitere Informationen bietet die Civil Aviation Authority of Thailand.

Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Test-Vorschriften und eventuellen Ausnahmen für bereits geimpfte Transitreisende finden sich (sofern verfügbar) in den jeweiligen Kategorien.

Bei Einreise vorzulegen: PCR-Test. Durchführung der PCR-/LAMP-/TMA-Tests vor Einreise: 72 Stunden.
Verpflichtend bei Einreise: PCR-Test.
Es liegen keine Informationen über eine mögliche Befreiung von Kindern und Jugendlichen von der Testpflicht vor.

Alle Einreisenden müssen einen negativen PCR-Test auf Englisch vorweisen und sich nach Ankunft, je nach Einreisemodell, einem oder mehreren COVID-Tests unterziehen. Getestet wird in Testzentren oder in der Unterkunft.

Transitreisende müssen ebenfalls ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen.

Der Testnachweis sollte (falls von der Test-Station/Apotheke/etc. angeboten) auch die Pass-/Personalausweisnummer des/der Reisenden enthalten, da dies von einigen Airlines für die Beförderung verlangt wird. Wir weisen darauf hin, dass manche Länder generell nur einen im Labor bearbeiteten und ausgewerteten »RT-PCR-Test« für die Einreise akzeptieren. Andere PCR-Tests wie z.B. Express-PCR-Test, PoC-PCR-Test oder PCR-Schnelltest können mitunter dazu führen, dass die Einreise verweigert wird.

Es sind keine Einschränkungen bekannt.

Die Dauer der Quarantäne hängt von dem jeweiligen Einreisemodell ab. Für Einreisende aus afrikanischen Staaten, gegen die kein Reiseverbot verhängt ist, müssen sich für 14 Tage nach Ankunft in Qurantäne begeben und haben keinen Zugang zu den aufgelisteten Einreisemodellen.

Quarantänedauer: 1 Tag

• Eine Einreise über das Modell "Test & Go" ist Geimpften vorbehalten. Sie begeben sich nach Ankunft für eine Nacht in eine vorher gebuchte SHA+, AQ, OQ, oder AHQ Unterkunft und absolvieren dort (oder am Flughafen) einen PCR-Test. Reisende verbleiben bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses ihres PCR-Tests in ihrem Hotel. Bei einem negativen Ergebnis erhalten sie ein Selbst-Test Kit und dürfen die Quarantäne verlassen und in Thailand weiter reisen. Am 6 oder 7. Tag absolvieren sie den Selbst-Test und laden das Ergebnis in die MorChana App hoch.

Ab 16.12. entfällt die Quarantäne für vollständig Geimpfte, welche über dieses Reisemodell einreisen.

Quarantänedauer: 7 Tage

• Eine Einreise über das Modell "Blue Zone Sandbox" ist Geimpften vorbehalten. Sie begeben sich nach Ankunft für sieben Nächte in eine vorher gebuchte SHA+ Unterkunft und absolvieren dort (oder am Flughafen) einen PCR-Test. Reisende verbleiben bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses ihres PCR-Tests in ihrem Hotel. Bei einem negativen Ergebnis erhalten sie einen Selbst-Test Kit und dürfen die Quarantäne verlassen. Jedoch dürfen sie sich nicht außerhalb der Stadt oder Region bewegen, in der sie ihre Unterkunft gebucht haben. Am 6. oder 7. Tag absolvieren sie den Selbst-Test und laden das Ergebnis in die MorChana App hoch. Danach ist eine Weiterreise in Thailand erlaubt.

Ab 16.12. wird die Quarantäne von Geimpften auf 5 Tage reduziert. Ein Antigentest ist am 4. oder 5. Tag durchzuführen.

Quarantänedauer: 7-10-14 Tage

• Eine Einreise über das Modell "Alternative Quarantine" ist sowohl Geimpften als auch Ungeimpften möglich. Geimpfte Reisende begeben sich nach Ankunft für sieben Nächte, ungeimpfte Reisende für zehn Nächte (14 Nächte, wenn sie über Land einreisen) in eine vorher gebuchte AQ Unterkunft und absolvieren dort (oder am Flughafen) einen PCR-Test. Reisende verbleiben bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses ihres PCR-Tests in ihrem Hotel. Bei einem negativen Ergebnis dürfen sie die Quarantäne verlassen, sich allerdings nicht außerhalb der Stadt oder Region bewegen, in der sie ihre Unterkunft gebucht haben. Am 6 oder 7. Tag absolvieren sie einen zweiten PCR-Test und laden das Ergebnis in die MorChana App hoch. Danach ist eine Weiterreise in Thailand erlaubt.

Bei der Berechnung der Quarantänedauer werden der Anreisetag bei Einreise nach 18 Uhr sowie der Abreisetag nicht mit eingerechnet. Ungeimpfte Reisende unter 18 Jahren, die in denselben Räumlichkeiten untergebracht sind, wie ihre Erziehungsberechtigten, verbringen dieselbe Zeit wie diese in der Quarantäne und orientieren sich dabei an dem/der Reisenden mit der längsten Quarantänedauer.

Ab 16.12. wird die Quarantäne für Geimpfte auf 5 Tage reduziert. Ein Antigentest ist am 4. oder 5. Tag durchzuführen.

Es gibt keine Quarantäne für vollständig Geimpfte bei Einreise. Die Impfung muss 14 Tage vor Einreise abgeschlossen worden sein.

Im Rahmen des "Test & Go" und des "Blue Zone Sandbox"-Modells, ist es vollständig geimpften Reisenden ab 01.11. erlaubt, quarantänefrei einzureisen. Eine Voraussetzung ist, dass Reisende entweder aus einem Land mit geringen Inzidenzwerten kommen, oder sich in den ersten 7 Tagen an einem Ort aufhalten.

Zahlreiche Länder akzeptieren nur Impfstoffe von bestimmten Herstellern. Eine Übersicht bietet die folgende Webseite. Verbindliche Auskünfte können jedoch nur die Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden der einzelnen Länder erteilen.

Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Für teilweise Geimpfte gibt es keine Einreiseerleichterungen.

Es gibt keine Quarantäne für Genesene bei Einreise.

Als Genesen zählen Personen, welche innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion durchlebten und mind. 14 Tage vor Abreise einen Impfstoff erhielten.

Vor Ort

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

Die thailändische Regierung nutzt die Mor Prom App als Plattform für einen digitalen Impfnachweis. Sie soll auch als offizieller Nachweise für den Antritt von Inlandsflüge dienen.

Die App Mor Chana soll stets aktiviert sein und dient auch als Nachweis für Testungen.

Aktueller Wert: 44. Vorwoche: 72

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Der Ausnahmezustand wurde bis 31.01. verlängert. Thailand nutzt einen Farbcode, welcher die Provinzen in Blau, Gelb, Orange, Rot und Dunkelrot einteilt (eine Übersicht über betroffene Provinzen und deren farbliche Einteilung). Bangkok, Chiang Mai, Krabi und Phuket sind u.a. in der blauen Zone.

Das Reiseverbot wurde aufgehoben, es wird aber dennoch von nicht notwendigen Reisen abgeraten, speziell in dunkelrote Zonen. Beim Provinz-Übertritt werden an den Kontrollpunkten strenge Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt und es können ggf. Quarantänemaßnahmen, das Mitführen einer schriftlichen Genehmigung der Behörde oder die Vorlage eines Gesundheitszeugnisses oder Einreiseformulars veranlasst werden.

Die thailändischen Behörden haben die Ausgangssperre aufgehoben.

In Thailand gilt eine Maskenpflicht außerhalb der eigenen Unterkunft sowie im Privatfahrzeug, wenn sich neben dem Fahrer noch weitere Personen im Auto befinden. Das Herunterladen einer Tracing-App kann ggf. veranlasst werden. Das Rauchen in der Öffentlichkeit steht unter Strafe. Bei Verstößen drohen Geldstrafen.

In dunkelroten Zonen, wie Songhkla dürfen sich bis zu 50 Personen versammeln.

In roten Zonen, wie die Region Chiang Mai dürfen sich bis zu 100 Personen versammeln.

In orangen Zonen, wie Buri Ram dürfen sich bis zu 200 Personen versammeln.

In blauen Zonen, wie Bangkok, Phuket oder Chiang Mai Stadt dürfen sich bis zu 500 Personen versammeln.

Die meisten Geschäfte und Einkaufszentren sind geöffnet. Viele Läden registrieren ihre Kundschaft beim Eintritt und beim Verlassen des Ladens; auch Temperaturmessungen werden durchgeführt. Zudem besteht Maskenpflicht.

In dunkelroten Zonen dürfen Tattoostudios, Beautysalons und Spas wieder öffnen. Einkaufszentren dürfen in diesen Zonen lediglich bis 22 Uhr öffnen.

In blauen Zonen dürfen Geschäfte zu normalen Zeiten operieren.

Restaurants sind unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen geöffnet und operieren unter Kapazitätsbegrenzungen; es wird häufig ein Abhol- und Lieferservice angeboten.

In dunkelroten Zonen dürfen seit 16.10. Restaurants ihren Betrieb wieder aufnehmen und bis 22 Uhr sowohl die Innen- als auch die Außengastronomie mit reduzierten Kapazitäten öffnen.

In roten Zonen dürfen Restaurants bis 23 Uhr öffnen.

In orangen Zonen dürfen gastronomische Betriebe zu den gewöhnlichen Zeiten öffnen. Der Verkauf und Verzehr von Alkohol zu den Mahlzeiten ist jedoch weiterhin landesweit verboten. Bars und Pubs bleiben geschlossen.

In blauen Zonen dürfen gastronomische Betriebe zu gewöhnlichen Zeiten operieren und auch im Innenbereich bis 23 Uhr Alkohol ausschenken.

Abhängig vom Infektionsgeschehen dürfen Hotels unter Einhaltung strikter Hygiene- und Abstandsauflagen wieder öffnen. Aufgrund des Ausbleibens vieler Touristen bleiben einige Hotels aber dennoch geschlossen.

Reisende sollten sich an SHA+, AQ, OQ, oder AHQ Unterkünften orientieren.

Konzert- und Messehallen dürfen wieder öffnen; gesellschaftliche Veranstaltungen und private Feiern sind jedoch weiterhin verboten.

In dunkelroten und roten Zonen dürfen Meetings und Seminare mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 500 Personen stattfinden. Ausstellungs- und Tagungszentren müssen jedoch wieder schließen.

In orangen und gelben Zonen dürfen Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen veranstaltet werden.

In blauen Zonen (u.a. Bangkok) dürfen Veranstaltungen unter regulären Bedingungen stattfinden.

Vergnügungs- und Wasserparks bleiben geschlossen. Der Königspalast in Bangkok hat wieder geöffnet. Nachtunterhaltungseinrichtungen bleiben bis mind. 15.01.2022 geschlossen.

In dunkelroten Zonen sind öffentliche Parks, Sportstadien und Fitness-Studios bis 22 Uhr und ohne Zuschauer wieder geöffnet. Seit 01.10. sind auch Bibliotheken, Museen, Kinos und Theater wieder geöffnet.

In roten Zonen dürfen Sportwettbewerbe bis 22 Uhr mit begrenzter Gastanzahl stattfinden.

In orangen Zonen sind Sport- und Freizeiteinrichtungen (u.a. Fitnessstudios, Schwimmbäder) geöffnet.

Der nationale Zug- und Busverkehr wird schrittweise wieder hochgefahren. Es besteht Maskenpflicht in allen Verkehrsmitteln; Einschränkungen bestehen auch hinsichtlich der maximal zulässigen Gesamtkapazität.

Seit dem 01.09. sind provinzübergreifende Fahrten wieder aufgenommen.

Seit dem 01.09. wird der Inlandsflugverkehr, wie auch der internationale Flugverkehr schrittweise wieder aufgenommen.

Weitere Informationen lassen sich telefonisch bei der thailändischen Tourismusbehörde (Nummer: 1672) oder der Touristenpolizei (Nummer: 1155) erfragen.

Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, müssen sich entweder in ein Krankenhaus, Hospitel (ein umfunktioniertes Hotel mit medizinischen Möglichkeiten) oder Feldlazarett in Quarantäne begeben (Einweisung in eine der drei Quarantäneeinrichtungen ist abhängig vom Verlauf der Erkrankung). Auch Personen, die asymptomatisch sind, müssen sich in staatliche Quarantäne begeben.

Bei Problemen mit dem Thailand Pass kann die Hotline +66 2572 8442 oder +66 65205 4247 kontaktiert werden.

Ausreise

Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Aktuell liegen keine zusätzlichen Informationen zur Ausreise vor.

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Reisende, die auf dem Land-, Luft- oder Seeweg nach Deutschland einreisen und sich innerhalb der vorausgegangenen 10 Tage in einer vom Robert-Koch-Institut (RKI) zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebiet ausgewiesenen Region aufgehalten haben, müssen sich vor der Einreise digital registrieren. Die Bestätigung (PDF) ist dem Beförderer vorzuzeigen. Die Angaben werden automatisch an die zuständigen Gesundheitsbehörden am Zielort weitergeleitet. Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen sowie Ausnahmen (z.B. für Transitreisende) entnehmen Sie bitte dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums.

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Für Einreisen nach Deutschland besteht auf dem Luft-, Land- und Seeweg eine Testverpflichtung. Der Test muss 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein.

Seit dem 1. August müssen alle Personen, die in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, unabhängig vom Verkehrsmittel den Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder einen negativen Test erbringen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Voraufenthalt in einem Risiko- oder risikofreien Gebiet erfolgte. Der Nachweis kann bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei oder durch die zuständige Behörde verlangt werden und muss Airlines bereits vor der Beförderung vorgelegt werden.

Der kostenpflichtige Test darf höchstens 48 Stunden (Antigentest) bzw. 72 Stunden (PCR-, LAMP-, TMA-Test) vor Anreise vorgenommen worden sein. Antikörper-Tests sind nicht zulässig. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Bei Flugreisen sollte der Testnachweis in jedem Fall die Pass-/Personalausweisnummer des/der Reisenden enthalten da dies von einigen Airlines für die Beförderung verlangt wird.

Für Lieferverkehr, Berufspendler und weitere Personengruppen können Ausnahmen bestehen.

Abweichende Regelung für Virusvarianten-Gebiete: Bei Antigentests verkürzt sich die Frist vor der Einreise auf 24 Stunden.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung und beim Bundesgesundheitsministerium.

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rückreise oder Einreise nach Deutschland.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für vollständig Geimpfte bei Ein-/Rückreise. Die vollständige Impfung muss 14 Tage vor Einreise erfolgt sein.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Dies gilt jedoch nicht bei der Einreise aus Virusvarianten-Gebieten. Geimpfte müssen einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz vorlegen. Seit der letzten erforderlichen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. (Achtung: In Deutschland sind bisher nur vier Impfstoffe – BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson – zugelassen. Als vollständig geimpft gelten nur Personen, die eines der zugelassenen Vakzine verabreicht bekommen haben.) Geimpfte dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Es gibt keine Quarantäne für teilweise Geimpfte bei Einreise/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rückreise oder Einreise nach Deutschland.

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Hinweis: Die Einreise- und Quarantänebestimmungen und die Situation vor Ort können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann daher rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern.

Bitte verwende diese Informationen ggf. als Grundlage für eine weitere individuelle Recherche.

Dir ist noch etwas unklar?

Solltest du keine Antwort auf deine Frage gefunden haben, kontaktiere uns oder die Community gern wie folgt.

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger