Womit können wir Dir helfen?

Hier findest Du die Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Gäste.

Einreisebestimmungen der Länder im Zusammenhang mit COVID-19

COVID-19

Im Sinne aller Reiseteilnehmer setzen wir bis auf weiteres einen vollständigen COVID-19-Impfschutz auf unseren Reisen voraus. Bei Europareisen gilt alternativ ein gültiger Genesenennachweis (2G-Regel).

Grundsätzlich möchten wir zunächst klarstellen, dass es nicht unsere Absicht ist, irgendjemanden zu bevormunden. Wir respektieren jede persönliche Entscheidung und die Freiheit eines jeden einzelnen.

Dennoch haben wir eine Verantwortung: Alle unsere Reisenden sollen sich auf unseren Touren wohlfühlen und gesund wieder nach Hause kommen!

Auf unseren Reisen sorgen wir mit unserem Sicherheits- und Hygienekonzept dafür, das Risiko einer Ansteckung mit COVID-19 zu reduzieren. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es allerdings nicht – das gilt auf Reisen genauso wie Zuhause. Diverse Studien belegen jedoch, dass die Wahrscheinlichkeit eines schweren Krankheitsverlaufs durch einen entsprechenden Impfschutz auf ein Minimum reduziert wird. Dieses zusätzliche Stück Sicherheit möchten wir jedem Reiseteilnehmer bieten.

Hinzu kommt, dass ein vollständiger Impfschutz ebenfalls das Risiko senkt, andere mit dem Corona-Virus anzustecken. Das Robert Koch-Institut (RKI) schreibt dazu: „Aus Public-Health-Sicht erscheint das Risiko einer Virusübertragung durch Impfung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“ Das heißt, dass du nicht nur dich selbst schützt, sondern auch deine Mitreisenden und die Menschen vor Ort. Nicht in jedem Land ist die Impfquote so hoch wie in Deutschland. Das gilt insbesondere für ärmere Länder dieser Welt.

Sollte sich die epidemiologische Lage im Laufe des Jahres entspannen, behalten wir uns vor, unsere Entscheidung anzupassen.

Für nicht vollständig geimpfte Reisende gelten zunehmend abweichende Einreisebestimmungen sowie vermehrt besondere Regeln und Auflagen, sodass einige Leistungsbestandteile unserer Reiseprogramme nicht erfüllt bzw. in Anspruch genommen werden können.

Mit unserer Entscheidung gewährleisten wir insbesondere bei Gruppenreisen, dass alle Reiseteilnehmer denselben Status haben.

Auf unseren individuellen Wikinger-Reisen hat uns die Erfahrung gelehrt, dass nicht immer und überall erforderliche Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Zudem sind bereits erste Hoteliers zur 2G-Regelung übergegangen, so dass Personen, die weder einen Impfnachweis noch einen aktuellen Nachweis der Genesung vorweisen können, vor Ort nicht eingecheckt werden dürfen. Da wir unter diesen Umständen nicht unsere gewünschte Reisequalität sicherstellen können, bieten wir unsere Individualreisen nur geimpften und genesenen Reisegästen aktiv an.

Einen Nachweis über eine Impfung verlangen wir nicht von dir. Wir vertrauen dir und setzen auf dein Solidaritätsgefühl.

Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Impfung erhalten können, raten wir aktuell von einer Reisebuchung ab. Als Reiseveranstalter haben wir keinerlei Einfluss auf etwaige Reisebeschränkungen einzelner Länder oder Regionen. Da es zum Thema „aus medizinischen Gründen nicht geimpft“ keine einheitlichen offiziellen Informationen der einzelnen Regierungen gibt, können wir für den betroffenen Personenkreis keine Reiseteilnahme empfehlen. Die Entscheidung für eine Reiseteilnahme liegt in dem in dem Fall in deiner Verantwortung. Du musst damit rechnen, dass dir die Einreise in ein Land bzw. eine Region verweigert wird. In dem Fall entstehen Stornierungsgebühren lt. AGB. Die endgültige Entscheidung über die Einreise treffen immer die jeweils zuständigen Beamten in den einzelnen Ländern und Regionen.

Zusätzlich weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir für unsere Reisen Reisebestimmungen ausschließlich für Geimpfte recherchieren und kommunizieren. Für Nicht-Geimpfte gelten unter Umständen abweichende Bestimmungen, die sich jederzeit, auch kurzfristig, ändern können. Während unserer Gruppenreisen werden alle Leistungen für Geimpfte erbracht. Für Nicht-Geimpfte können einzelne Bestimmungen dazu führen, dass nicht alle Reiseleistungen in Anspruch genommen werden können.

Für alle Reisetermine differenzieren wir zwischen einer Reisewarnung und einer COVID-19-bedingten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

Sollte zum Zeitpunkt deines Urlaubs eine reguläre Reisewarnung (z. B. aufgrund von Unruhen im Reiseland, Sicherheitsbedenken, etc.) bestehen, sagen wir deine Reise ab. Du hast dann die Wahl: Du erhältst deine Anzahlung zurück oder lässt sie für die nächste Reise als Guthaben stehen.
Sollte zum Zeitpunkt deines Urlaubs eine COVID-19-bedingte Reisewarnung bestehen, sagen wir deine Reise nicht ab, sofern die Durchführung unseren strengen Qualitäts-, Sicherheits- und Hygieneansprüchen genügt. In diesem Fall gilt auch kein pauschales kostenfreies Stornorecht. Deine Reisebuchung kannst du dann lt. unseren AGB stornieren.
Sofern ein Reiseziel zum Virusvariantengebiet in Verbindung mit einer COVID-19-bedingten Reisewarnung erklärt wird, sagen wir die Reise ab und bieten dir die Durchführung erneut an, sofern genügend weitere Teilnehmer zusagen.

Du hast für alle Reisen optional die Möglichkeit, die Ergänzungsversicherung COVID-19 abzuschließen. Voraussetzung ist die Buchung einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Reiseschutzpaktes direkt bei uns. Ein Abschluss ohne Hauptversicherung (ERGO Reiseversicherung) ist nicht möglich. Die Versicherung kostet 16 Euro mit Selbstbeteiligung und 19 Euro ohne Selbstbeteiligung pro Buchung und gilt weltweit.

Beim Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung übernimmt die ERGO im Falle eines positiven Corona-Tests die Stornokosten für den Reiserücktritt. Beim Abschluss des Wikinger-Reiseschutzpakets sind alle Erkrankungen inkl. COVID-19 versichert. Die medizinischen Kosten, wie auch ein medizinisch sinnvoller Rücktransport ins Heimatland sind abgedeckt. Bei Erkrankung werden die Kosten für eine angeordnete Quarantäne übernommen.

Detaillierte Infos findest du hier.

Die neue Coronavirus-Einreiseverordnung mit Gültigkeit seit dem 01.08.21 beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat. Personen ab 12 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Daneben sind bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eine spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht zu beachten.

Ausweisung von Risikogebieten:
Risikogebiete werden seit dem 01.08.2021 in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete.

Nachweispflicht:
Seit dem 01.08.2021 sind alle Einreisenden – unabhängig davon, ob sie sich in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben oder nicht – verpflichtet, bei Einreise über einen Nachweis des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Impf-, Test-, Genesenennachweis) zu verfügen. Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Wenn du dich in den letzten 10 Tagen vor deiner Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in einem der unten genannten Risikogebiete aufgehalten hast, musst du bestimmte Regeln beachten. Die Coronavirus-Einreiseverordnung beinhaltet:

  • Spezielle Test- und Nachweispflichten und eine Quarantänepflicht für Einreisende nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet. Ob dein Reiseziel in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet liegt, kannst du dieser Liste des RKI entnehmen.
  • Bezüglich der Quarantänepflicht besteht die Möglichkeit zur Freitestung durch Vorlage eines negativen Testnachweises bei der zuständigen Behörde. Bei Voraufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet darf die zugrundeliegende Testung frühestens fünf Tage nach der Einreise erfolgt sein. Nach Voraufenthalt in einem Virusvarianten-Gebiet besteht keine Möglichkeit zur Verkürzung der Absonderungsdauer (Reisen in Virusvarianten-Gebiete führen wir grundsätzlich nicht durch).
  • Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet.

Weitere Infos zu den genannten Pflichten und Ausnahmen davon findest du hier: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Maßgeblich für die genauen Bestimmungen ist die Einordnung des Reiselandes bzw. der bereisten Region durch das Robert-Koch-Institut: Hierbei wird unterschieden nach...
- Nicht-Risikogebiet (Stufe 0)
- Hochrisikogebiet (Stufe 1)
- Virusvariantengebiet (Stufe 2)

Die konkreten Bestimmungen zusammengefasst findest du nachfolgend:

1. Rückkehr nach Deutschland aus Nicht-Risikogebieten (Stufe 0)
Personen ab 12 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Die generelle Nachweispflicht gilt unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat. 

Folglich muss einer der drei Nachweise erbracht werden:

  • Nachweis über vollständige Impfung (mind. 14 Tage vor Einreise)
  • Nachweis über Genesenenstatus (Beleg der Erkrankung durch Positivtest, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate alt sein kann
  • Aktueller Negativtest. Akzeptiert werden Antigen-, PCR-, LAMP- und TMA-Tests, die an zertifizierten Teststellen durchgeführt werden. Alternativ sind videozertifizierte Selbsttests (https://laive-check.de) anerkannt. Der Antigen-Testabstrich im Testzentrum darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise (Ankunftszeit in Deutschland) gemacht werden. PCR-Abstriche dürfen maximal 72 Stunden vor Einreise gemacht werden. Das Testzertifikat wird in deutscher, englischer oder französischer Sprache akzeptiert.

Es gelten keinerlei Quarantänevorschriften bei Rückkehr nach Deutschland.

2. Rückkehr nach Deutschland aus Hochrisikogebieten (Stufe 1)
Es gelten die Regeln der Stufe 1, zusätzlich ist folgendes zu beachten:
Es gilt eine fünftägige Quarantänepflicht für die Einreise aus Hochrisikogebieten. Nach Abschluss der fünf Tage kann die Quarantäne mit einem negativen Test beendet werden. Vollständig Geimpfte und Genesene sind von der Quarantänepflicht befreit. 

3. Rückkehr nach Deutschland aus Virusvariantengebieten (Stufe 2)
Es gelten die Regeln der Stufe 2, zusätzlich ist folgendes zu beachten:
Der Testabstrich (PCR oder Antigen-Schnelltest) im Testzentrum darf höchstens 24 Stunden vor der Einreise (Ankunftszeit in Deutschland) gemacht werden.
Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne ohne Ausnahmen 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nicht möglich.

Die vorgenannten Bestimmungen gelten für die Rückreise nach Deutschland. Gäste aus anderen Ländern informieren sich bitte bei den zuständigen Landesbehörden über die geltenden Reise-, Test- und Quarantänebestimmungen.

Für alle Reiserückkehrer aus dem Ausland nach Deutschland gilt eine generelle Nachweispflicht. Die bedeutet, dass Personen ab 12 Jahren grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen müssen. Die generelle Nachweispflicht gilt unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat.

Nicht vollständig geimpfte bzw. nicht genesene Reisende benötigen ein negatives COVID-19-Testergebnis, das höchstens 48 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 72 Stunden (PCR-Test) alt ist – auch, wenn sie aus Nicht-Risikogebieten nach Deutschland zurückkehren. Flugreisende müssen bereits beim Check-In am Abflugort ein negatives Testergebnis vorweisen (ohne Negativtest ist kein Mitflug möglich). Die Kosten für den Test trägt der Reisegast.

Vollständig geimpfte Reisende benötigen keinen Negativtest. Stattdessen muss die vollständige Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff mindestens 14 Tage vor Einreise nach Deutschland nachgewiesen werden. Ebenfalls sind nachweislich genesene Reisende, deren Erkrankung mindestens 28 Tage, höchstens jedoch sechs Monate zurückliegt, von der Testpflicht ausgenommen.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Reisende für die Einreise selbst verantwortlich ist. Wird ein negativer PCR-Test oder eine Vorab-Registrierung mit Angabe persönlicher Daten in die Einreisebestimmungen eines Landes aufgenommen, informieren wir dich im Vorfeld der Reise entsprechend. 

Grundsätzlich entscheiden wir rechtzeitig vor deiner Restzahlung, ob wir die Durchführung deiner gebuchten Reise gewährleisten können. Wenn wir diese Reise absagen müssen, dann informieren wir dich im Vorfeld und die Restzahlung entfällt. 

Solltest du von uns nicht informiert werden, gehen wir von einer planmäßigen Durchführung deiner Reise aus und die Restzahlung ist gemäß unseren AGB zu leisten. Eine vorzeitige Stornierung deinerseits ist dann leider nur mit Gebühren laut unseren AGB möglich.

Sollte sich trotz geleisteter Zahlung wider Erwarten etwas an der Durchführung deiner Reise ändern bekommst du dein Geld selbstverständlich zurück.

Du kannst dein Guthaben jederzeit in „Mein Wikinger“ einsehen.

Bei Buchung:

Bitte vergewissere dich (ganz unabhängig von der aktuellen Corona-Situation), dass du bei Auslandsreisen einen gültigen Reisekrankenversicherungsschutz für deine Reise hast. Die Versicherungsbedingungen geben dir genaue Auskünfte darüber, welche Krankheitsfälle in deiner Police abgedeckt sind.

Bei einer Reisewarnung für das Urlaubszielland leistet eine „herkömmliche“ Stornokosten- und Reiseabbruch-Versicherung NICHT.

Ebenso sind eine Erkrankung an COVID-19 oder Quarantäne-Maßnahmen nicht versichert. Um die Risiken abzudecken, müssen diese Hauptversicherungen um den Ergänzungs-Schutz COVID-19 erweitert werden. Dieser Ergänzungs-Schutz kostet 13 € mit Selbstbehalt und 15 € ohne Selbstbehalt und kann zu allen Wikinger-Versicherungs-Angeboten sofort bei Buchung oder bis 30 Tage vor Reiseantritt hinzu gebucht werden. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn ist der Versicherungsabschluss nur am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage möglich.

Beim Koffer packen:

Denke an Mund- und Nasenschutzmasken und ein Handdesinfektionsgel oder -spray

Die Deutsche Bahn hat folgende Tipps veröffentlicht, damit du und andere Reisende sicher reisen können.

  • Die Auslastungsanzeige auf bahn.de oder im DB Navigator zeigt dir an, wenn voraussichtlich mehr als die Hälfte der Sitzplätze belegt sein wird. In diesem Fall erscheint ein orangefarbenes Symbol.
  • Wenn möglich, plane deine Fahrt außerhalb der bekannten Stoßzeiten.
  • Wichtig: persönliche Hygienemaßnahmen stets einhalten – darunter fällt auch das regelmäßige Händewaschen von mind. 20 Sekunden vor Fahrtantritt.
  • Nutzung der Mund-Nase-Bedeckung, nicht nur in den Fahrzeugen, sondern auch in folgenden Bereichen: im Bahnhof, auf Bahnsteigen und auch an Haltestellen.
  • Bereits am Bahnsteig gilt: bestmöglich Abstand halten und mit den anderen Fahrgästen am Bahnsteig verteilen.
  • Alle Türen für den Einstieg nutzen, sodass es nicht zu hohem Fahrgastaufkommen an einer Tür kommt.

Die Deutsche Bahn geht mit folgenden Maßnahmen gegen die Eindämmung des Virus vor:

  • Die Mitarbeiter*innen in den Zügen des Nah- und Fernverkehrs tragen Mund-Nase-Bedeckung.
  • Die Mitarbeiter*innen kontrollieren aktuell alle Tickets auf Sicht und per Scan. Zeige einfach dein Smartphone mit dem Digitalen Ticket in der App DB Navigator oder  dein ausgedrucktes Papierticket.
  • Züge werden regelmäßig gereinigt, insbesondere auch die Griffe und Flächen in den Einstiegsbereichen und am Platz.
  • In vielen Zügen, z. B. im ICE/IC, hat die Deutsche Bahn neben der Möglichkeit zum Händewaschen zusätzlich Desinfektionsmittelspender in den WCs installiert. Zusätzlich wird auf gefüllte Seifen- und Desinfektionsmittelspender geachtet.
  • Im ICE Portal-Zeitungskiosk bietet die Deutsche Bahn regelmäßig wechselnde, kostenfreie Magazine an, die bequem von dem eigenen Smartphone, Laptop oder Tablet gelesen werden können. Auch die DB Mobil erhältst du hier digital.
  • In der Bordgastronomie im ICE/IC bietet die Deutsche Bahn ihren Gästen alle Speisen „To Go“ in Einwegverpackungen oder bereits fertig verpackt an. Und ab sofort gibt es außerdem kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten, z.B. durch EC- & Kreditkarte mit NFC-Chip sowie über das Smartphone.

Mund-Nasen-Schutz

Das Tragen eines Mundschutzes ist in den Terminalanlagen, Geschäften, Restaurants und Transportmitteln (Busse, SkyLine-Bahn) und während des Fluges verpflichtend. Davon ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keinen Mundschutz tragen können. Eine Ausnahme der Maskenpflicht gilt meist nur mit einem ärztlichen Attest in Verbindung mit einem negativen PCR-Testresultat, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Um sicher zu gehen, empfehlen wir kurzfristig bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachzufragen, da sich die Bestimmungen sehr kurzfristig können.

Wiederverwendbare Stoffmasken sind meist nicht mehr erlaubt. In der Regel sind nur noch OP-Masken, teilweise auch nur noch FFP2-Masken beziehungsweise Masken mit dem Standard KN95/N95 ohne Ausatemventil erlaubt. Bitte prüfe die Anforderungen der Airline an deine Maske kurz vor Reisebeginn und bring dir ausreichend Masken mit. Der Verzehr von Lebensmitteln im Terminal und während des Fluges ist erlaubt.

Am Flughafen

Orientiere dich bitte an den allgemeinen Regelungen für einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen. Dies gilt auch für die Sitz- und Wartebereiche. Zur Erinnerung und zum allgemeinen Schutz für alle Reisenden wurden entsprechende Bodenmarkierungen und Hinweisschilder angebracht. Darüber hinaus wurden alle Schalter mit Plexiglasabtrennungen versehen. In den Geschäften und Restaurants solltest du möglichst bargeldlos zu bezahlen.

Im Terminal stehen Desinfektionsspender zur Nutzung zur Verfügung. Wir weisen zudem auf die allgemeinen Hygieneempfehlungen hin, regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden zu waschen. Die Flughäfen haben die Reinigungsintervalle angepasst und desinfizieren regelmäßig alle Kontaktflächen in den Terminals und Transportmitteln.

Rechne bitte damit, dass die Fluggesellschaften, ähnlich wie in den Gastronomiebetrieben, deine Kontaktdaten abfragen. Diese sollten bei einem Flug mit Condor unbedingt vorab im Internet eingetragen werden.

Online-Check- In

Um Kontakte zu reduzieren empfehlen wir dir den Online-Check-in, der inzwischen bei vielen Flügen möglich ist.

Erweiterte Handgepäckbestimmungen

Zur Verringerung des Infektionsrisikos und zum Schutz der Mitarbeiter wird auf Weisung der Bundespolizei derzeit nur maximal EIN Handgepäckstück pro Passagier an den Luftsicherheitskontrollen akzeptiert. Die Regelung gilt auch, wenn du zum Beispiel zusätzlich zum Handgepäckkoffer eine Handtasche oder einen kleinen Rucksack mitnehmen möchtest. Allerdings besteht grundsätzlich die Möglichkeit, das kleinere Gepäckstück im größeren zu verstauen.

  • Italien verbietet Rollkoffer im Handgepäck

Bei nationalen und internationalen Flügen von und zu italienischen Airports dürfen auf Anweisung der Luftfahrtbehörde Enac keine Rollkoffer und größeren Handgepäckstücke mehr an Bord gebracht werden. Außerdem muss das Handgepäck unter dem Sitz verstaut werden.

In dem Erlass der Behörde heißt es, "aus gesundheitlichen Gründen" sei die Benutzung der Gepäckfächer "unter keinen Umständen erlaubt". Die Airlines sind auf Flügen von und nach Italien unter Strafandrohung gehalten, dafür zu sorgen, dass die Gepäckfächer über den Sitzreihen geschlossen bleiben. Passagiere müssen ihr Handgepäck unter dem Sitz, der sich vor ihnen befindet, verstauen.

Zeit

Plane bitte ausreichend Zeit für die Anreise ein und beachte dabei vor allem verlängerte Zeiten beim Check-in und Boarding. Zur Einhaltung des Abstandes an der Sicherheitskontrolle wurden zusätzliche Maßnahmen eingeführt, um eine persönliche Kontrolle und ein Abtasten möglichst zu vermeiden.

Veränderte Ein- und Ausstiegprozesse

Um ausreichend Sicherheitsabstände zu ermöglichen erfolgt das Boarding in Gruppen. Flüge werden, wenn möglich, an Gebäudepositionen abgefertigt. Falls das nicht möglich ist, werden zusätzliche Busse eingesetzt.

Nach Ankunft am Zielort solltest du bitte warten, bis die Reisenden in der Reihe vor dir ausgestiegen sind.

Vereinfachter Bordservice

Um auch an Bord den Kontakt zwischen Personen zu minimieren, findet der Service momentan in angepasster und reduzierter Form statt. Dies bedeutet, dass der Bord- und Snackverkauf derzeit stark eingeschränkt  bzw. ausgesetzt ist. In der Regel findest du bei Flügen über 1 Stunde Flugzeit eine Wasserflasche auf deinem Sitz. Kissen, Decken und Zeitschriften werden momentan nicht verteilt. Denke an einen leichten Schal oder eine Jacke, damit du während des Fluges nicht frieren musst.

Luftreinigung im Flugzeug

Im Flugzeug zirkuliert die Luft vertikal und wird durch Filter gereinigt, die einen kompletten Luftaustausch innerhalb von wenigen Minuten ermöglichen. Die so entstehende exzellente Luftqualität bietet in Kombination mit einer Mund-Nasen-Bedeckung so viel Schutz, dass ein Mindestabstand zum Sitznachbarn nicht zwingend eingehalten werden muss. Dennoch werden die zugewiesenen Sitzplätze bei geringer Auslastung möglichst weiträumig über die Kabine verteilt.

Kabinenreinigung

Es erfolgt eine intensive Reinigung der Oberflächen und Touchpoints (z. B. Armlehnen, Sitzgurte, Verschlussschnallen, Tische & Toilettentürgriffe) mit zertifiziertem Reinigungsmittel. Bei Verdacht auf eine hochansteckende Krankheit (COVID-19) wird eine Desinfizierung durch staatl. geprüften Desinfektor nach Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes durchgeführt.

Besonderheiten einzelner Fluggesellschaften

Alle Fluggesellschaften haben auf ihren Webseiten aktuelle Informationen zu den geänderten Regeln hinterlegt. Bitte informiere dich zusätzlich auf der Website deiner Fluggesellschaft.

Trotz Lockerung der Schutzmaßnahmen müssen sich Reisende weiterhin auf Einschränkungen in den verschiedenen Urlaubszielen einstellen. Eine ins Leben gerufene Plattform der Europäischen Union stellt Informationen für Urlauber zur Verfügung, die dabei helfen den Urlaub in Europa mit Rücksicht auf die Gesundheit sicher zu planen. Die Seite macht Angaben zu Quarantäne-Bestimmungen, Restaurantregeln und weiteren Corona-Vorschriften in den einzelnen Ländern.

Zur Seite geht´s hier

Die kanarische Inselregierung hat in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft AXA eine für Touristen kostenfreie Corona-Versicherung auf den Weg gebracht. Die Versicherung wird automatisch für alle Touristen abgeschlossen, die Urlaub auf den Kanaren machen und hat zunächst eine Laufzeit von einem Jahr.

Von der Versicherung abgedeckt sind medizinische Kosten im Falle einer Corona-Erkrankung vor Ort, ein ggfs. medizinisch notwendiger Rücktransport ins Heimatland sowie die Kosten einer bis zu 15-tägigen Quarantäne auf den Kanaren im gebuchten Hotel oder in einer anderen touristischen Unterkunft, die dem Reisenden von den Behörden zugewiesen wird. Die Versicherung greift sowohl für den betroffenen Gast als auch für mitreisende Verwandte in gerader Linie und/oder (Ehe)-Partner.

Es handelt sich um eine Zusatzversicherung. Der Versicherungsschutz tritt nur für den Fall ein, wenn der Versicherte keine andere Krankenversicherung abgeschlossen hat, die diese Situation abdeckt.

Alle dem Versicherten vor Reiseantritt bekannten Umstände sind ausgeschlossen.

Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist nur noch möglich, wenn wir gewährleisten können, dass die Unterkunft zwei Einzelbetten in einem ausreichend großen Zimmer zur Verfügung stellen kann.

Aufgrund der Pandemie-Situation ändern sich nationale und/oder regionale Rahmenbedingungen und Vorschriften aktuell sehr dynamisch. Wir können derzeit nicht gewährleisten, dass alle Einrichtungen und Gemeinschaftsräume, wie z. B. Bar, Sauna, Schwimmbad, Fitnessraum etc. in den Hotels uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Wir setzen wo möglich große Busse mit mehr Plätzen als Reiseteilnehmern ein, um auf den Transferfahrten dem Thema Abstand bestmöglich Rechnung zu tragen.

Dennoch empfehlen wir dir die Mitnahme und den Einsatz einer Mund- und Nasenschutzmaske.

Auch hier entwickeln die Städte und Gemeinden Richtlinien für die Durchführung und Besuche. Teilweise werden nur Einzelbesucher eingelassen.

Wikinger Reisen versucht Museumsbesuche so zu legen, dass jeder Reisende die Möglichkeit hat, Museen, Kirchen etc. entsprechend dem Programm zu besichtigen.

Bei Führungen ist auf den Mindestabstand und den Einsatz deiner Mund- und Nasenschutzmaske zu achten.

Gelten in deiner Urlaubsregion Kontaktbeschränkungen achten die Stadt- und Museumsführer in Kooperation mit unseren Reiseleitern darauf, dass diese eingehalten werden – z. B. durch eine Teilung der Gruppe.   

Unsere Reiseleitungen sind hinsichtlich der einzuhaltenden Hygienevorschriften sensibilisiert und mit den einzuhaltenden Bestimmungen des jeweiligen Reiselandes vertraut. Eine durchgehende Erreichbarkeit unter ihrer Mobilnummer ist jederzeit gewährleistet.

Ja, denn du erhältst von uns einen Reisesicherungsschein als Nachweis unserer Insolvenzabsicherung. Damit ist die Erstattung deines gezahlten Reisepreises und ggf. die Heimreise bei Zahlungsunfähigkeit des Reiseveranstalters gewährleistet.

Als vollständig geimpft gilt derjenige, der einen Nachweis einer vollständigen Impfung/Immunisierung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff hat. Alle aktuell zur Verfügung stehenden Impfstoffe werden nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut in zwei Dosen verabreicht. Am 15. Tag nach der 2. Impfung ist die Grundimmunisierung erreicht. Auch Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft worden sind, müssen eine 2. Impfung erhalten, um als grundimmunisiert zu gelten.

Es sind daher aktuell 2 Impfdosen notwendig, um als „vollständig geimpft“ zu gelten. 

Wenn du bisher „nur“ zweimal geimpft bist, hat der Impfschutz eine begrenzte Gültigkeit (in Deutschland bspw. aktuell von 6 Monaten, in anderen Ländern wie bspw. Italien von 9 Monaten). Über die aktuellen Bestimmungen in deinem Reiseland informierst du dich bitte hier. Ab dem Tag der Auffrischungsimpfung/Boosterimpfung ist die Gültigkeit deiner Impfung aktuell unbegrenzt gültig.

In den vergangenen Monaten haben zahlreiche Länder ihre Maßnahmen gegen Covid-19 gelockert. Eine Nachverfolgung von Infektionsfällen durch die Gesundheitsbehörden findet vielfach nicht mehr statt. Dennoch empfehlen wir weiterhin aus Rücksichtnahme auf die Mitreisenden allen Gästen mit akuten Erkältungssymptomen, sich vorsorglich in einer Teststation testen zu lassen bzw. einen Selbsttest durchzuführen. Da in vielen Reiseländern Tests nicht oder nur zu deutlich höheren Kosten erhältlich sind, raten wir dir, eine ausreichende Menge an Selbsttests auf die Reise mitzunehmen.

Sollte in einer Reisegruppe ein Infektionsfall auftreten, kümmern wir uns zusammen mit unseren örtlichen Partnern und unserer Reiseleitung um eine bestmögliche Betreuung und ggf. vorzeitige Rückreise der betroffenen Gäste. Auch wenn es im Reiseland selbst keine Quarantäneanordnungen mehr gibt, ist eine Teilnahme am gemeinsamen Gruppenprogramm für infizierte Gäste nicht möglich.

Vor der Reise

Das Auswärtige Amt informiert detailliert über die Einreisebestimmungen in zahlreiche Länder. Dort kannst du dich direkt über die Einreisebestimmungen für die von dir gewählte Destination erkundigen.

Weiterhin findest du in unseren Reise- und Länderinfos individuelle Bestimmungen für deutsche Staatsbürger zum jeweiligen Reiseland.

Bestimmungen für nicht-deutsche Staatsbürger kannst du hier abrufen.

Grundsätzlich bist du als Reisende/r selbst für die Einhaltung der Einreisebestimmungen verantwortlich.

Reiseunterlagen bei geführten Reisen (Europa und Weltweit)

Frühestens 14 Tage vor Reisebeginn erhältst du per Post oder E-Mail detaillierte Hinweise zu deiner Reise, Fluginformationen und/oder Bahnfahrkarte, Kontaktadressen und eine Teilnehmerliste. Falls du mit der Veröffentlichung deines Vornamens auf der Teilnehmerliste nicht einverstanden bist, teile uns dies bitte bei Buchung oder mit Erhalt der Buchungsbestätigung mit. Dein Name wird dann nicht auf der Liste erscheinen und du selbst erhältst auch keine Liste. Unsere Reiseunterlagen werden pro Buchung und nicht pro Person erstellt. Wünschst du Reiseunterlagen pro Person, teile uns dies bitte direkt bei Buchung mit. Eine getrennte Versendung der Unterlagen ist später nur gegen eine Service-Pauschale von 25 € pro Vorgang/Buchung möglich. Dies gilt auch, wenn die Unterlagen an eine von der Buchungsbestätigung abweichende Adresse gesendet werden sollen.

Reiseunterlagen bei individuellen Reisen (Europa)

Frühestens 14 Tage vor Abreise stehen deine vollständigen Reiseunterlagen in unserem Kundenportal „Mein Wikinger“ zum Download bereit. Wenn du noch nicht angemeldet bist, dann kannst du dich hier registrieren. Für die Registrierung benötigst du deine E-Mail-Adresse und Kontaktdaten. Wenn du über dein Reisebüro gebucht hast, stelle sicher, dass deine richtige E-Mail-Adresse bei der Buchung hinterlegt ist. Andernfalls kannst du dich nicht anmelden und die Reiseunterlagen können dir dann nur von deinem Reisebüro zugesendet werden. Solltest du bei Buchung angegeben haben, dass du für 10 € pro Person deine Reiseunterlagen ausgedruckt per Post wünschst, erhältst du diese frühestens drei Wochen vor Abreise direkt oder über dein Reisebüro. Hinweis für unsere individuellen Radreisen: Bei einigen Reisen stehen dir wahlweise digitale oder postalische Reiseunterlagen zur Verfügung (bei Buchung auswählbar). Bei den übrigen Reisen erhältst du deine Unterlagen per Post. Du erhältst Hotel-Voucher, eine detaillierte Beschreibung deines Reiseverlaufs inklusive Wegbeschreibung, Informationen zum Reiseziel sowie Kartenkopien. 

Die Verfügbarkeit von freien Plätzen siehst du auf der jeweiligen Reiseseite mit einem Klick auf den Button „Termine & Preise”. Weiterhin hast du im Reisefinder über „Weitere Filter > Verfügbarkeit“ die Möglichkeit, dir Reisen mit freien Zimmer deiner gewünschten Kategorie anzeigen zu lassen.

Den Altersdurchschnitt deiner Reise teilt dir unser Service-Team gern unter der Telefonnummer +49 (0)2331 9046 mit. Generell gilt: klein, überschaubar, altersmäßig bunt gemischt, tolerant - das ist die typische Wikinger-Gruppe.

Ob die Mindestteilnehmerzahl deiner Reise erreicht ist, siehst du auf der jeweiligen Reiseseite unter dem Reiter „Termine & Preise“. Wenn bei deinem Termin der Status „Die Durchführung ist garantiert“ steht, ist die Durchführung dieses Reisetermins garantiert. Im Reisefinder kannst du die Durchführung anhand eines grünen Hakens neben dem Reisetermin erkennen.

Ja. Für einige Reisen bieten wir ein spezielles Verlängerungs-Programm an. Hinweise findest du auf der Reiseseite oder auf den hinteren Reiseseiten des Kataloges.

Wenn du deinen Aufenthalt individuell verlängern möchtest ist eine flexible Buchung deiner An- oder Abreise bei fast allen Reisen möglich. Der Aufpreis für individuelle Flugbuchungen beträgt mindestens 50 € pro Person. Für die Berechnung deines Angebots legen wir den im Reisepreis enthaltenen Flugpreis zugrunde und vergleichen ihn mit dem tagesaktuellen Flugpreis. Gern unterbreiten wir dir ein Angebot.

Wir bitten um Verständnis, dass wir mit Rücksicht auf die Mitreisenden bei Gruppenreisen keine Hunde akzeptieren können. Bei einigen Individualreisen gestatten die Hotels die Mitnahme von Hunden. Auch in diesen Fällen musst du dies aber bei deiner Buchung auf jeden Fall mit anmelden! Manchmal hängt die Akzeptanz von der Größe ab oder davon, ob zum gleichen Zeitpunkt schon eine andere "Hunde-Buchung" vorliegt. Normalerweise kann nur ein Hund pro Zimmer gebucht werden und dein Hund darf nicht mit ins Restaurant. Meist wird ein Aufpreis von den Hotels verlangt. Zahle diesen dann bitte vor Ort. In unserem Reisefinder kannst Du nach Reisen mit Hund suchen.

Ob eine Reise für Kinder und Jugendliche geeignet ist, kannst du jederzeit in unserer Hagener Zentrale Tel. Nr: +49 (0)2331 9046 erfragen. Eine Ermäßigung des Reisepreises bei Gruppenreisen ist leider nicht möglich. Ein Großteil unserer individuellen Reisen ist sehr gut für Familien mit Kindern geeignet.

Alle unsere Reisen schließen physische Aktivitäten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ein, vornehmlich Wanderungen oder Radtouren. Die auf unserer Website veröffentlichten Reiseangebote setzen daher voraus, dass du frei von körperlichen oder psychischen Einschränkungen bist und über eine ausreichende Fitness verfügst.
In unserem Wander- und Fahrrad-Ratgeber findest du hilfreiche Infos zur richtigen Einschätzung unserer Reisen.

Du kannst jederzeit Deine Reise stornieren. Hierfür benötigen wir eine schriftliche Mitteilung via E-Mail an mail@wikinger.de oder per Post von Dir.

Die anfallenden Stornokosten kannst Du in unseren AGB im Punkt 4 einsehen.

Buchung

Bei einer Buchung auf Anfrage müssen wir uns eine Leistung (meistens den Flug oder einen Zimmerwunsch) deiner Reise von unseren Partnern zurück bestätigen lassen. Mit deiner Buchung fragen wir verbindlich deine Wunschreise an. Diese Anfrage dauert in der Regel ca. 1-3 Werktage. Sobald der Flug / das Zimmer bestätigt sind, schicken wir dir eine schriftliche Bestätigung/Rechnung zu.

Als Alternative zum Einzelzimmer bieten wir für Alleinreisende bei vielen Reisen die Buchung eines halben Doppelzimmers an. Hat sich bis ca. vier Wochen vor Reiseantritt kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet, bekommst du automatisch ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung oder ein Einzelzimmer zugeteilt. Wir berechnen in diesem Fall nur 50 % des Einzelzimmer-Zuschlags. Solltest du damit nicht einverstanden sein, hast du die Möglichkeit, entweder kostenfrei auf eine andere Reise aus unserem Angebot umzubuchen oder die gebuchte Reise kostenlos zu stornieren. 

Bei Buchungen innerhalb eines Monats vor Abreise berechnen wir den vollen Einzelzimmerzuschlag, wenn kein Zimmerpartner zur Verfügung steht. Wir bemühen uns, bis einen Tag vor Abreise einen Zimmerpartner zu finden, um dir dann den Zuschlag erstatten zu können.

Ob eine Reise gesichert ist, siehst du auf der entsprechenden Reiseseite unter „Termine & Preise”. Lautet der Status „Die Durchführung ist garantiert“, kannst du davon ausgehen, dass deine Reise stattfindet. Im Reisefinder wird die Durchführungsgarantie mit einem grünen Haken rechts neben dem Termin gekennzeichnet.

Ja. Wir erstatten dir den anteilmäßigen Flug und buchen einen neuen Hin- und Rückflug für dich. Der Transfer zwischen den beiden Touren ist teilweise ebenfalls über uns buchbar. Bitte informiere uns bei Online-Buchung über eine Notiz in der Bemerkungszeile oder sprich mit einem Mitarbeiter aus dem Service-Team +49 (0)2331 9046 über deinen Wunsch der Kombi-Reise.

Während der Buchung können sich schon mal kleine Fehler einschleichen, die aber große Auswirkungen haben können. 

Bitte kontrolliere den Namen auf deiner Buchungsbestätigung. Uns muss unbedingt dein vollständiger Name laut Ausweisdokument vorliegen. Abweichungen deines Namens vom Ausweisdokument können dazu führen, dass die Fluggesellschaft dir die Beförderung verweigert. Eine kurzfristige Namensänderung vor Reiseantritt kann mit sehr hohen Kosten verbunden sein. Bis 31 Tage vor Reisebeginn berechnen wir zusätzlich zu den anfallenden Änderungskosten bei der Fluggesellschaft für jede Korrektur 25 Euro. Ab 30 Tage vor Reisebeginn ist die Korrektur des Namens nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäß unserer Reisebedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung möglich.

Für viele Reisen ist es erforderlich, dass wir deine Passdaten frühzeitig, idealerweise direkt mit der Buchung, erhalten. Einige Tage nach Rechnungserhalt versenden wir einen Link ( https://buchung.wikinger-reisen.de/passdaten-eingeben/ ), mit der Bitte die Passdaten zu übermitteln. Hast Du dies bereits während der Buchung oder vor der Buchung in deinem persönlichen „Mein Wikinger“- Konto getan, ist diese Aufforderung hinfällig. Für einzelne Reiseziele gibt es abweichende Regelungen und wir benötigen z. B. gut lesbare farbige Pass- und/oder Visumkopien. Hierüber informieren wir dich in der Reiseinformation zur jeweiligen Reise. Beachte bitte, dass die Passdaten (und -kopien) zwingend (i. d. R. min. 6 Monate) über den Reisezeitraum hinaus gültig sein müssen und sich bis Reiseantritt nicht ändern dürfen.

Sollten wir deine gültigen Passdaten (und ggf. Pass- und Visumkopien) nicht fristgerecht erhalten, können einige Reiseleistungen nicht bestätigt bzw. kann in einigen Fällen gar die Einreise ins Land verweigert werden. Im Ernstfall kommt es dadurch eventuell zur Stornierung der Reisebuchung nach den AGB von Wikinger Reisen oder vor Ort zu einem Reiseabbruch mit möglicherweise sehr hohen Zusatzkosten (z. B. frühzeitige Rückreise).

Passdatenformular (blanko)

Passdaten für Russland-Reisen

Ja wir arbeiten mit der ERGO Reiseversicherung zusammen. Für einen rundum sorglosen Urlaub empfehlen wir den Abschluss des Wikinger-Reiseschutz- Paketes mit Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisekranken-, Soforthilfeversicherung und Verspätungsschutz. Besitzt du bereits eine Reisekrankenversicherung, raten wir dir auf jeden Fall zum Abschluss der Wikinger-Reiserücktrittskostenversicherung mit Reiseabbruchversicherung und Verspätungsschutz.

Du hast für alle Reisen optional die Möglichkeit, die Ergänzungsversicherung COVID-19 abzuschließen. Voraussetzung ist die Buchung einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Reiseschutzpaktes direkt bei uns. Ein Abschluss ohne Hauptversicherung (ERGO Reiseversicherung) ist nicht möglich. Die Versicherung kostet 13 Euro mit Selbstbeteiligung und 15 Euro ohne Selbstbeteiligung pro Buchung und gilt weltweit.

Beim Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung übernimmt die ERGO im Falle eines positiven Corona-Tests die Stornokosten für den Reiserücktritt. Beim Abschluss des Wikinger-Reiseschutzpakets sind alle Erkrankungen inkl. COVID-19 versichert. Die medizinischen Kosten, wie auch ein medizinisch sinnvoller Rücktransport ins Heimatland sind abgedeckt. Bei Erkrankung werden die Kosten für eine angeordnete Quarantäne übernommen.

Der Abschluss der Versicherung ist bei Buchung oder spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung / Bestätigung möglich.

Bei Buchung innerhalb von 14 Tagen vor Reiseantritt ist der Versicherungsabschluss nur am Buchungstag, spätestens innerhalb der nächsten drei Werktage, möglich.

Ja, grundsätzlich bieten wir dir die Möglichkeit, deine Wünsche im Vorfeld deines Urlaubs ins Reiseland weiterzuleiten. Vegetarische Verpflegung ist heute in fast allen europäischen Ländern möglich. Bei Abendessen in landestypischen Restaurants kann der Wunsch nach vegetarischem Essen nur teilweise berücksichtigt werden, da die einheimische Küche oftmals nicht darauf eingestellt ist. Spezielle Diätkost und /oder Mahlzeiten unter der Berücksichtigung von Unverträglichkeiten können nicht überall oder gar nicht angeboten werden. Spezielle Diätwünsche können bei Reisen von Ort zu Ort in den seltensten Fällen realisiert werden. Wir empfehlen dir in diesen Fällen Standortreisen in geeigneten Hotels. Idealerweise gibst du daher deine Wünsche direkt bei Buchung an, spätestens jedoch bis 31 Tage vor Abreise. Später eingehende Wünsche geben wir gegen ein Serviceentgelt in Höhe von 25 € an unsere Partner weiter. Eine Garantie für die Umsetzung können wir nicht geben, es handelt sich lediglich um einen weitergeleiteten Wunsch.

Deine Wikinger Reise kannst Du bei über 9.500 Partneragenturen, in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchen.

Bezahlung

Unsere Reisepreise verstehen sich in EUR und pro Person. Du zahlst die auf der Reisebestätigung aufgeführte Anzahlung und Restzahlung zu den genannten Terminen üblicherweise einfach und kostenlos per Überweisung auf eines der Konten von Wikinger Reisen in Hagen. Falls du mit Kreditkarte, Mastercard und VISA zahlst, achte bitte darauf, dass dein Kreditkartenlimit an den Fälligkeitsterminen laut Rechnung hoch genug ist, damit die An- und Restzahlung jeweils in einem Betrag abgebucht werden kann. Bitte beachte, dass für die An- und Restzahlung insgesamt nur eine Zahlungsmethode anwendbar ist.

Die Anzahlung beträgt bei uns lediglich 20%. Die Zahlung des Restbetrags muss spätestens 28 Tage vor Reisebeginn erfolgen. Bei kurzfristigen Buchungen, die innerhalb von vier Wochen vor Abreise getätigt werden, wird direkt mit Buchung der gesamte Reisepreis fällig.

Unsere Bankverbindungen lauten wie folgt:

Bankverbindung Postbank Dortmund
IBAN: DE83440100460011519465
BIC: PBNKDEFF440

Bankverbindung Sparkasse Hagen
IBAN: DE41450500010110005864
BIC: WELADE3HXXX

Wert-Gutschein
Der Gutschein ist sowohl bei der Online- als auch bei der telefonischen Buchung anwendbar. 

Newsletter-Gutschein
Der Gutschein ist nur bei Online-Buchung anwendbar. Die Eingabe des Codes erfolgt im Buchungsprozess. Eine nachträgliche Anrechnung von Newsletter-Gutscheinen ist nicht möglich. Falls Du vergessen hast den Gutschein bei Buchung einzulösen, kannst Du ihn je nach Gültigkeit bei der nächsten Buchung verwenden.

Anreise

Falls du die An- und Abreise selbst organisieren möchtest, kannst du auch nur das Reiseprogramm ohne Anreise buchen. Bei einigen Reisen steht diese Auswahl zur Verfügung. Bei vielen Flug-, und Fährreisen und einigen Bahnreisen ist dies jedoch online nicht möglich. Bitte buche deine Reise unter Auswahl eines Flughafens bzw. der Bahnanreise und teile uns deinen Wunsch in der Bemerkungszeile mit. Wir ziehen dann nachträglich den Flug- oder Bahnanteil vom Reisepreis ab.

Bitte beachte, dass damit der Transfer vom Ankunftsort zum Ausgangspunkt der Reise bzw. zur ersten Unterkunft und zurück nicht inklusive ist. Soweit möglich, organisieren wir auf Anfrage jedoch gern einen kostenpflichtigen Transfer für dich. Falls du individuell anreist, teile bitte deine voraussichtliche Ankunftszeit, bei Flugreisen auch deine Flugnummer mit. Du erhältst nach der Anpassung eine aktualisierte Rechnung/Bestätigung per Post.

Im Zusammenhang mit deiner Wikinger-Reise kannst du eine Bahnfahrkarte zum Spezialpreis erwerben. Bei Flugreisen bieten wir ein „Rail&Fly“-Ticket bis/ab allen deutschen Flughäfen und bis/ab Flughafen Basel zum Spezialpreis von 65 € pro Person in der 2. Klasse (1. Klasse 130 €) ab allen deutschen DB-Bahnhöfen an. Das „Rail&Fly“-Ticket ist am Abflugtag selbst, einen Tag davor, am Rückkunftstag und einen Tag danach gültig und kann nur zu einer bei Wikinger Reisen gebuchten Pauschalreise mit internationalem Flug bestellt werden. 

  • Inkl. ICE-, IC/EC-Berechtigung innerhalb Deutschlands und ab/bis deutschen Grenzbahnhöfen für verkehrsübliche und durch die Fahrplanlage bedingte Wege, gültig auf Strecken der Deutschen Bahn AG im DB-Binnenverkehr.
  • Für eine nachträgliche Buchung einer Bahnfahrkarte innerhalb von 30 Tagen vor Reiseantritt, berechnen wir ein Serviceentgelt in Höhe von 25 €.
  • Änderungen und Stornierungen ab 30 Tage vor Reiseantritt sind nicht möglich.

Für die An-/Abreise innerhalb Deutschlands und im Ausland ist die Buchung einer Fahrkarte bei Bahn-, Bus- und Fährreisen ab sechs Monate vor Reiseende für die Strecken der Deutschen Bahn und ihrer Kooperationspartner möglich. Die Fahrkarte ist im Inland und im Ausland für den gebuchten Tag gültig. Fahrtunterbrechungen sind nicht gestattet.

  • Die Bahnfahrt kannst du ausschließlich hier auf der Webseite bzw. im persönlichen „Mein Wikinger“-Bereich ab 6 Monate vor Reiseende buchen.
  • Die Bahnfahrkarten stehen dir 14 Tage vor Reisebeginn und nach vollständiger Zahlung der Reise im persönlichen "Mein Wikinger"-Bereich zum Download bereit. Bitte drucke die Tickets im DIN A4-Format aus und führe sie mit dir.
  • Es gilt die auf der Fahrkarte dargestellte Wegevorschrift.
  • Eine Sitzplatzreservierung ist für die gebuchten Verbindungen inklusive (gültig für ICE-, IC-/EC-Züge). Die Sitzplatzreservierung wird automatisch zugeteilt und kann nicht geändert werden.
  • Änderungen und kostenfreie Stornierungen sind bis 3 Werktage vor Reisebeginn möglich, ausgenommen sind Sparpreise. Diese sind nicht stornierbar. Im Falle deines Reiserücktrittes erhältst du dafür keine Erstattung.

Allgemeine Hinweise zu allen Fahrkarten:

  • Die BahnCard kann bei diesem Angebot nicht berücksichtigt werden.
  • Es gelten gesonderte Bestimmungen bei Verspätungen, Zugausfällen oder anderen Leistungsmängeln.
  • Bahnfahrkarten können über den Reisetermin hinaus (frühere Hinfahrt, spätere Rückfahrt) bestellt werden. Voraussetzung ist die Buchung der individuellen Übernachtung über Wikinger Reisen.
  • Fahrkarten und Reservierungen für Fahrräder sind nicht enthalten und können auch nicht über Wikinger Reisen gebucht werden.
  • Informationen zum Fahrplan und Fahrkarten für Fahrräder erhältst du in einem DB Reisezentrum oder in einem Reisebüro mit DB-Agentur, sowie über die Servicenummer der Deutschen Bahn (+49) 030 2970 zum Ortstarif sowie im Internet auf www.bahn.de.
  • Erstattungen nicht benötigter, nicht genutzter oder verlorener Bahnfahrkarten sind nicht möglich.

Da bei öffentlichen Verkehrsmitteln Verspätungen nie ganz ausgeschlossen werden können, solltest du die Verbindung so wählen, dass der Check-In-Schalter am Abflughafen spätestens drei Stunden vor Reisebeginn erreicht wird. Für die pünktliche An-/Abreise zu/von deinem Reiseziel bist du selbst verantwortlich. Wir empfehlen, eine Zugverbindung zu wählen, die es ermöglicht, bei Verspätung oder Ausfall des gewählten Zuges die nächstmögliche(n) Verbindung(en) zu nutzen, die dich ebenfalls rechtzeitig ans Ziel bringt.

Ja. Bitte schicke uns dafür eine Mail an mail@wikinger.de oder rufe uns unter der Telefonnummer +49 (0)2331 9046 an. Du erhältst dann ein individuelles Angebot für deinen Flug. Für individuelle Flugbuchungen/-wünsche entsteht ein Aufpreis in Höhe von mindestens 50 Euro pro Person. Für die Berechnung deines Angebots legen wir den im Reisepreis enthaltenen Flugpreis zugrunde und vergleichen ihn mit dem tagesaktuellen Flugpreis.

Um die aktuellen Abflughäfen und Zeiten deiner Reise zu erfahren schaue bitte auf der jeweiligen Reiseseite. Klicke auf den blauen Button „Reise buchen“. Nachdem du die Anzahl der Reisenden sowie den Zimmertyp ausgewählt hast, erscheinen auf der zweiten Seite alle Informationen (mögliche Abflughäfen, Zeiten und Fluggesellschaften) zum Flug.

Über eventuelle Flugzeitenänderungen informieren wir dich selbstverständlich, sobald uns diese bekannt sind. Wir empfehlen dir, einen Tag vor Abflug die Flugzeiten zu überprüfen, da sich diese auch kurzfristig ändern können. Aktuelle Informationen erhältst du auf den Internetseiten der Flughäfen, Fluggesellschaften oder über Videotext. Bitte habe Verständnis dafür, dass nicht alle Abflüge in den Morgenstunden und Rückflüge in den Abendstunden stattfinden können.

Hier findest du Informationen der einzelnen Fluggesellschaften zu Gepäckbestimmungen, Sitzplatzreservierungen und Check-in-Möglichkeiten.

Mit den Reiseunterlagen, die du in der Regel zwei bis drei Wochen vor Reisebeginn erhältst, bekommst du deine Flugbuchungsnummer (PNR) mitgeteilt. Mit dieser kannst du dich bereits vor Beginn des Check-ins deinen Sitzplatz online – meist gegen Aufpreis – selbst reservieren.

Wenn du dir einen Wunschsitzplatz sichern willst, teile uns dies bitte bei Buchung mit. Gern merken wir diesen unverbindlich für dich vor. Bei einigen Fluggesellschaften ist dies gegen einen Aufpreis möglich, bei anderen hingegen ist die Sitzplatzauswahl erst am Check-in möglich. Erreicht uns dein Wunsch erst innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn, berechnen wir für die Vormerkung bzw. Buchung ein Service-Entgelt von 25 EUR.

Wir empfehlen dir, dich drei Stunden vor Abflug am Check-in-Schalter einzufinden. Halte dich bitte an die Gewichtsbegrenzung (GPK) für dein Hauptgepäck (1 Stück pro Person, sofern nicht anders angegeben). Zudem ist pro Person ein Handgepäckstück zugelassen.

Für die rechtzeitige Anreise zum Flughafen bist du selbst verantwortlich.

Am 22.03.2006 veröffentlichte die EU die erste Gemeinschaftliche Liste von Luftfahrtunternehmen, denen Starts und Landungen in den EU Staaten untersagt wird, bzw. nur eingeschränkt erlaubt wird.

Gemeinschaftliche Liste

Kenntnisnahme unsichere Fluggesellschaft in São Tomé

Kenntnisnahme unsichere Fluggesellschaft in Nepal

Während der Reise

Deine Reise beinhaltet die im Katalog/Internet genannten Leistungen. Bitte plane Kosten für eventuell zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, Souvenirs, fakultative Ausflüge/Besichtigungen und (bei individuellen Reisen) Kurtaxen ein.

Sonstiges

Die aktuellen Visum-Anträge erhältst du grundsätzlich tagesaktuell bei unserem Partner oder auf der jeweiligen Internetseite des für dich zuständigen Konsulates. Bitte bearbeite und drucke deinen Visumantrag erst wenn du den Antragsprozess beginnst (5-6 Wochen vor Reisebeginn, nicht früher und nicht später). Die Anträge werden leider regelmäßig von den Konsulaten geändert und alte Versionen verlieren ihre Gültigkeit. Die Kosten für das Visum (inkl. Servicegebühr durch den Visadienstleister) werden bei Beantragung deines Visums direkt an dich berechnet.

Wichtig: Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir dir, sich – über den genannten Link – rechtzeitig mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn). Solltest du dein Visum nicht fristgerecht erhalten, ist eine Stornierung der Reisebuchung in der Regel nur nach den AGB von Wikinger Reisen möglich.

Für individuelle Auskünfte kontaktiere bitte deinen Hausarzt, die Gesundheitsämter oder Tropeninstitute. Aktuelle reisemedizinische Länderinformationen findest du jederzeit aktuell unter: www.crm.de

Ja. Ob zum Geburtstag, zu Ostern oder an Weihnachten, zum Muttertag, zur Hochzeit oder als Dankeschön. Mit einem Wikinger-Geschenkgutschein erfüllst du Urlaubsträume. 

Eine Bestellung ist ab 50,00 € Gutscheinwert möglich.

Begeisternd, engagiert, kenntnisreich und immer auf die Wünsche der Gäste eingehend, prägt der Wikinger-Reiseleiter die Qualität der Reise. Nur wer ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren durchlaufen und die interne Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen hat, darf sich Wikinger-Reiseleiter nennen. Jährliche Fortbildungsveranstaltungen und eine intensive Betreuung durch unser Reiseleiter-Referat runden das Bild ab.

Die einzelnen Persönlichkeiten findest du hier.

Ja - in der Terminübersicht deiner Wunschreise kannst du dich unverbindlich in die Warteliste eintragen. Falls es wieder zu Verfügbarkeiten kommen sollte, kontaktieren wir dich und du kannst entscheiden, ob du noch reisen möchtest oder nicht.

Ja. Wenn du dich auf eine bevorstehende Reise vorbereiten, unsere Reisephilosophie oder neue Menschen kennenlernen möchtest bist du bei unseren Wochenend-Schnuppertouren genau richtig. Infos zu Terminen und Routen bekommst du hier.

Ja. Gern belohnen wir deine langjährige Treue: Der Wikinger-10er-Club wendet sich an alle Gäste, die mit uns schon neun Reisen mit mind. jeweils zwei Übernachtungen gemacht haben. Als Dank für ihre Treue erhalten die Clubmitglieder ab der zehnten Buchung verschiedene Vorteile, unter anderem einen Treuebonus von 4 % auf den Grundpreis, mit Ausnahme von Sonderreisen für geschlossene Reisegruppen. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist ein „Mein Wikinger“-Konto. Dieses kannst du jederzeit in wenigen Schritten mit deiner Kundennummer einrichten. Entweder VOR der Buchung oder WÄHREND der Buchung nach Auswahl deiner Reiseleistungen.

Ab der 25ten Reise erhöht sich der Treuebonus sogar auf 5%.

Für die Aufnahme in den 10er-Club benötigen wir deinen formlosen Antrag mit einer Aufstellung deiner bisherigen Wikinger-Reisen. Alle genannten Boni gelten ausschließlich für Buchungen direkt bei Wikinger Reisen, online, telefonisch oder per E-Mail.

Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen in unseren Katalogen entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte habe jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung deines Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungen der Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb ausdrücklich vorbehalten müssen. Über diese werden wir dich selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichten.

Die in unseren Katalogen angegebenen Preise sind für uns bindend. Wir behalten uns jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des Reisepreises insbesondere aus folgenden Gründen zu erklären, über die wir dich vor der Buchung selbstverständlich informieren:

a) Eine entsprechende Anpassung des im Katalog angegebenen Preises ist im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Kataloges zulässig.

b) Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte und im Katalog angebotene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen (Kontingente) nach Veröffentlichung des Kataloges verfügbar ist.

Du kannst den digitalen Code bei der Online-Buchung in das dafür vorgesehene Feld eintragen. Wenn dir noch ein altes Exemplar des Gutscheins ohne Code vorliegt benötigen wir den Gutschein im Original zurück um ihn mit deiner Buchung zu verrechnen.

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt.

Aufgepasst! 50 € Gutschein erhalten

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir 50 € für deine erste Wikinger-Tour.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger