50 Jahre Wikinger Reisen auf Island

Wer hätte das gedacht? 50 Jahre ist Wikinger Reisen auf der Insel Island unterwegs und bietet dorthin ununterbrochen Reisen an. Der Name ist also immer noch Programm – Wikinger ist Island.

Anfang der 70er Jahre starteten die Reisen auf die Insel – ohne festen Programmablauf, nur der Flug und ein bis zwei Geländefahrzeuge und die Reiseleitung. Das war so ungefähr alles, was man im Vorfeld einer „Island-Safari“ als Information zu seiner Reise bekommen hatte. Und, dass in Zelten übernachtet wird oder vielleicht in einfachen Hütten im Gelände. 

3 woechige Irlandrundreise 1988

Die Reisen sind heute anders konzipiert. Die Beschreibung ist sehr detailreich, ausführlich und die Informationen geben zu jedem Reisetag genau an, wo man sich befindet und was an jedem Tag das Programm sein wird. Es kann, aber es muss nicht mehr zwangsläufig gezeltet werden! Gerade in Island ist es für viele Gäste entscheidend, dass es auch Hotelunterkünfte gibt.

So viel zu den Unterschieden – gestern & heute! Ansonsten ist Island ein Ziel, das nach wie vor mit Besonderheiten und geballter Natur begeistert und alle Reisende in seinen Bann zieht!

Ich weiß wovon ich rede! Seit fast 20 Jahren bereise ich für Wikinger die Insel im Atlantik! DIE INSEL ist es für mich, fast eine zweite Heimat! Darf ich dort als Reiseleiter Gruppen führen oder die Zelt- & Camp Logistik vor Ort betreuen und dafür sorgen, dass alles zur rechten Zeit an seinem Platz ist und genügend Zelte und Verpflegung in den einzelnen Camps vorhanden sind.

Island ist und bleibt ein besonderes Pflaster! Warum? Weil es dort nur Vulkane gibt. Und Gletscher? Ja, das auch.

Krafla Vulkansystem Island
Krafla Vulkansystem

Was macht es eigentlich aus, warum sind denn die Menschen von Island so begeistert und worin besteht diese Magie, der Reiz und die Anziehung? Ist es denn nicht immer nur kalt und verregnet auf Island?

Nun, es ist immer windig auf Island. Lassen wir das an dieser Stelle einfach so stehen. Dass es regnet, ja das ist nicht erfunden und damit richtig. Aber, es regnet nicht nur, oft auch gar nicht. Kalt ist immer etwas relativ, aber an dieser Stelle soll jetzt nicht der abgedroschene Spruch mit „kein falsches Wetter – nur falsches Kleidung“ herhalten. Natürlich ist es kühl bis kalt. 8-16 Grad sind nicht sommerlich warm, aber völlig ausreichend, um aktiv sein zu können, um das Land zu bereisen, in die Landschaft einzutauchen, in sich aufzusaugen und das Gefühl der Freiheit zu genießen.

Hinzu kommt, man kann ewig weit schauen – bis zum Horizont. Das beruhigt das Auge, glaub mir! Es macht den Kopf frei – dieser unverstellte Blick – 360 Grand rundum nur Landschaft, Himmel mit Wolken und Gegend. Unser Auge erblickt Natur und keine Infrastruktur, keine Häuserschluchten oder Industrieanlagen. Oft bemerkt man dies erst nach einigen Tagen, was dir dieses freie, unbeschwerte Gefühl verleiht. Dann genießt man diese Erkenntnis umso mehr. Die Leere und Weite, die einen dort umgibt, bringt natürlich auch eine gewisse Ruhe und Stille mit sich, die wir hier in unserem Umfeld oft nicht mehr haben oder nur schwerlich finden können. Das ist wirklich nicht zu unterschätzen und viele unserer Gäste schätzen genau das.

Natürlich kommen viele andere Aspekte gerade etwas zu kurz. Hier ein paar klassische Beispiele.

Was ist denn mit den Pferden? Oh, ganz besonders großartige und stolze Wesen welche die Weiden bevölkern. Man sieht sie ständig, wenn man die Küstenstraßen entlangfährt. Die Tiere sind einfach ein tolles Fotomotiv und tolle Weggefährten, wenn man sich auf einen Pferdeausflug begibt.

Islandpferde

Oh ja, Schafe gibt es dort! Übrigens, viel mehr als Isländer! Die laufen tatsächlich im Sommer allein draußen rum und suchen sich ihr Futter selbst. Die weißen und manchmal schwarzen Tupfer in der Landschaft sind einfach nicht wegzudenken.

Isländische Schafe

Fisch in allen Formen, getrocknet, vergammelt oder fangfrisch! Es wird einiges geboten und auch die erwähnten Schafe gehören zum isländischen Speiseplan. Lakritz Liebhaber kommen nicht zu kurz, denn Isländer mögen alles mit Lakritz.

Bier. Auch so eine Sache. Besonderheit – es war tatsächlich bis 1989 verboten. Also der Ausschank und der Verzehr. Die Zeiten sind, zum Glück, vorbei und es gibt wirklich leckeres Gebräu.

Baden in heißem Wasser! Wer auf dieses in seinem Urlaub nicht verzichten möchte, ist auf Island genau richtig! Nicht nur Hotpots in der freien Natur mit den natürlichen Wasser-Vorkommen, sondern auch die unzähligen Badeanstalten des Landes laden zum Verweilen im Wasser ein. Die Badekultur ist nicht nur bei den Isländern sehr beliebt!

Hotpot Island
Entspannungsbad in Landmannalaugar

Du hast die Wahl! Hotel vs. Zelt / Immer warm und trocken vs. Abenteuer und mittendrin Gefühl.

Island nimmt dich mit auf eine Reise der besonderen Art. Wir trotzen einerseits dem Wetter und andererseits werden wir mit Ausblicken und einer unberührten, wilden und kaum gesehenen Natur belohnt.

Das Wechselspiel der Farben. Durch die Lavalandschaft, ist ja alles wie ein großer Vulkan dort, findet man Landschaften, die aussehen wie eine Ölfarben-Malerpalette von einem der großen Meister. Es sind Pastellfarben, die die Landschaft überziehen, und die sind wirklich nicht von dieser Welt. Dazu kommt die Farbpracht des arktischen Sommers. Dieser sorgt mit der prächtigen Pflanzenblüte für eine die Landschaft großflächig überlagernde Färbung, die ebenso phänomenal wie unerwartet ist.

Snaefellsjökull
Snaefellsjökull

Bricht immer ein Vulkan aus? Nein, aber oft – und genau dies gehört zu den „Spezialitäten“ des Landes. Es kann jederzeit passieren, das macht es natürlich spannend und auch etwas unwirklich. Aber Angst oder Sorgen muss man deswegen nicht haben, die Ausbrüche werden sehr gut vorhergesagt und in Island geht man sehr routiniert damit um auch auf Grund der Erfahrung der Jahrhunderte…

Es gibt also keinen Grund, nicht mit uns nach Island zu reisen! Warst du schon da? Wenn ja, dann würdest du bestimmt jederzeit wieder mitkommen, denn Island lässt einen nicht los. Jeder hat seine eigene und persönliche Island Story wer einmal dort gewesen ist.

Entdecke unserer vielfältiges Island-Angebot!