Wandern in Thailand? Na klar!

Thailand lädt mit der vielfältigen Natur und den bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten geradezu zum Wandern ein. Endlose Sandstrände, belebten Straßen und erstaunliche Tempelbauten sind sicherlich die ersten Bilder, die einem in den Sinn kommen. Das ist auch richtig – doch Thailand ist auch ein wahres Wanderparadies. Wir verraten die schönsten Touren, blicken in die Küche des Landes und stellen die Trash Heroes vor.

Thailands Naturwunder zu Fuß entdecken

Das südostasiatische Land hat nicht nur kulturell, sondern auch landschaftlich sehr viel zu bieten. Eine aussichtsreiche Bergwelt, herrliche Strände und eine grandiose Unterwasserwelt: Thailand ist ein Paradies für Naturliebhaber. Doch welche Naturwunder sind die beeindruckendsten? Das UNESCO-Weltnaturerbe, das Khao Yai-Naturschutzgebiet gehört dazu. Er ist nicht nur der größte, sondern auch der älteste Nationalpark des Landes. Die Wanderungen führen tief in die von dichtem Regenwald geprägte ursprüngliche Landschaft. Südlich der Hauptstadt Bangkok liegt der Kaeng Krachan Nationalpark. Mit etwas Glück entdeckst du Elefanten, Tapire oder Leoparden.

Khao Yai Naturschutzgebiet Thailand Wanderparadies
Khao Yai Nationalpark

Ebenso gehört der Pai-Canyon dazu: Auf schmalen Gratpfaden wanderst du über dem Dschungel und schaust in das Naturparadies aus der Vogelperspektive. Von den Wasserfällen beeindruckt am meisten der Erawan Wasserfall mit seinen 7 Kaskaden. Und wenn du einen See bedeckt mit roten Lotusblüten erleben möchtest, fährst du zum Red Lotus Lake.

Red Lotus Lake Thailand Naturparadies
Red Lotus Lake © Nakornthai / Adobe.com

Eine unvergessliche Aussicht auf den Andamanensee, die vorgelagerten Inseln und auf die malerischen Karstklippen bietet der Khao Ngorn Nak, der Schlangenkopfberg, der in der einheimischen Mythologie eine wichtige Rolle spielt. Die 517 Höhenmeter führen über einen manchmal recht steilen Pfad durch dichten Urwald, in dem man oft Gibbons singen hört. Aber die Mühen lohnen sich!

Wann ist die beste Jahreszeit zum Wandern in Thailand?

Thailand hat ein tropisches Klima und grundsätzlich unterscheidet man drei Jahreszeiten. In den Monaten März, April und Mai ist es trocken und heiß. Von Juni bis Oktober ist Regenzeit in Thailand. Zum Wandern eignet sich daher der Zeitraum von November bis März, da es im Gegensatz zu den anderen Monaten beständig kühl und trocken bleibt. Für mitteleuropäische Verhältnisse ist es jedoch selbst in der kühlen Jahreszeit warm. Das ganze Jahr über herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit von mindestens 70%. Bangkok gilt offiziell als heißeste Metropole der Welt, mit Tagestemperaturen selten unter 32 °C.

Schwimmende Märkte und Nachtmärkte Thailands

Bangkok galt früher als das Venedig Asiens. So war es nicht verwunderlich, dass das Darbieten der Ware auch auf das Wasser verlegt wurde. Heute sind die meisten Märkte eher als “touristisch” zu bezeichnen. Ein ursprünglicher Schwimmende Markt ist noch in Amphawa zu finden. Auch der Tha Kha Market hat seine Authentizität bewahrt. Vom Boot aus erwartet Besucher ein schönes Markterlebnis. Chinesische, indonesische und europäische Einflüsse prägen die thailändische Küche. Besonders bekannt ist sie auch für ihre aromatischen Gewürze, wie Zitronengras, Ingwer, Koriander und Curry.

Schwimmender Markt Thailand
Schwimmender Markt Thailand

Um die kulinarische Vielfalt zu erleben, sind die beliebten Nachtmärkte, Mindestens 40 verschiedene Märkte gibt es abends in Bangkok, besonders empfehlenswert. Dort gibt es an zahlreichen Street Food-Ständen landestypische Gerichte, wie das beliebte Reisnudelgericht Pad Thai, Kao Pad oder Massaman Curry. Wahre Gaumenexplosionen garantiert.

Nachtmarkt Bangkok Thailand
Nachtmarkt Bankok, Thailand

Nachhaltigkeit im Naturparadies

Thailand, das „Land des Lächelns“ setzt auf eine Nachhaltigkeitsstrategie, die allen Seiten gerecht wird: „SMILE“ steht für Sustainability, Manpower, Inclusive economy, Localisation und Ecosystems. Peter Kaudelka engagiert sich schon lange für die saubere touristische Zukunft des Naturparadieses mit 77 Nationalparks. Der Agenturpartner von Wikinger Reisen, seit über 20 Jahren in Thailand zu Hause, hat 2015 mit seiner Frau Nan das Trash Hero Chapter Ao Nang gegründet. Seine „Müllhelden“ treffen sich jeden Sonntag zum Beach Cleanup. 

Trash Heros Thailand
Peter Kaudelka hat 2015 mit seiner Frau Nan das Trash Hero Chapter Ao Nang gegründet

Schnür die Wanderschuhe und entdecke das wanderbare Thailand. Hier geht es zu unseren Reisen: https://www.wikinger-reisen.de/thailand.php