Wow – Vulkane in Italien

Magma, Mafia, Mezzogiorno – ein vielseitiges, fantastisches Land! Der Süden Italiens erfreut sich mit seinen Vulkanen immer größerer Beliebtheit.

Aktive Vulkane sind nicht ungefährlich. Sie sind unberechenbar. Der Grund, weshalb sie in vielen eine mystische Faszination auslösen.

Aber Feuerberge in Italien? Ja, gerade im sogenannten Mezzogiorno, dem Süden des Landes, befinden sich gleich mehrere dieser Exemplare. Drei davon in der Region Sizilien und eins in Kampanien.

Stromboli

Stromboli

Der Stromboli (924 m) gehört zu den Liparischen Inseln und liegt im Tyrrhenischen Meer. Das liegt zwischen Kalabrien und Sizilien. Er fasziniert durch seinen mehrmals stündlich, verlässlichen Ausbruch. Und ist einer der beliebtesten Vulkane in Italien.

Die Ausbrüche behindern jedoch euren Besuch der Liparischen Inseln keineswegs. Der Aufenthalt auf dem Eiland mit dem natürlichen Leuchtfeuer und wenigen hundert Einwohnern ist gesichert. Überzeugt euch von der kleinen Vulkaninsel Stromboli auf der Reise 6514 . Die Eruptionen sind auch von der Küste, einem Boot oder auch aus 300 m Höhe sehr gut zu beobachten. Am besten natürlich bei Dunkelheit! Rotglühende Schlacken die in die nächtliche Dunkelheit schleudern. Einfach atemberaubend! 
Neben der spektakulären Insel Stromboli lernt ihr auch die sechs Schwesterinseln kennen und wohnt im familiengeführten Hotel Oriente (terminbedingt) auf Lipari. Eine wahre Hotelperle, die zu den Wikinger-Klassikern gehört.

Vulcano

Vulcano

Wie wäre es mit einem Aufstieg zum aktiven Krater auf der Insel Vulcano? Die Schwefelgelbe unter den Vulkanen in Italien eröffnet uns Blicke auf die vielerorts austretenden Fumarolen. Der Panoramablick auf die gesamte Gruppe der sieben bewohnten Liparischen Inseln ist inklusive. Wer möchte, kann nach dem Abstieg einen Spaziergang zum Kleinkrater Vulcanello unternehmen oder sich in einem Schwefelbad „verjüngen“ lassen. Für Gäste mit unterschiedlichem Wanderprofil, bietet Wikinger Reisen die Reise 6531 an – wahlweise für leichte oder schwierige Wanderanforderungen.

Ätna

Ätna

Von den kleinen „Liparen“ begrüßt dich der tolle Blick zur Hauptinsel Sizilien und zum riesigen Ätna. Vulkanologen bestätigen, dass die über Monate überdurchschnittlich starken Aktivitäten des Stromboli in Verbindung mit denen des Ätna zu bringen sind. Vermutlich durch tektonische Verbindungen im Erdinneren gibt es auffallende zeitliche Zusammenhänge bei heftigen Ausbrüchen beider Vulkane – irgendwie mafiös!

Der mit ca. 3.200 m höchste Vulkan Italiens ist bekanntlich einigermaßen regelmäßig (ca. alle 2 Jahre) übel gelaunt und bedrängt die Bewohner an seinen Hängen durch glühende Lava. Vor allem sorgt das Ganze für einen fruchtbaren Boden. Die Landwirte sind sich einig… von dem mächtigen Koloss wird sich nicht so schnell getrennt. Erfahre mehr auf der Wikinger-Reise 6507.

Vesuv

Vesuv

Der Vesuv in der Region Kampanien ist am weitesten entfernt von den bereits genannten Vulkanen in Italien. Er ist friedlich und genügsam. Wissenschaftler vermuten zeitnah eine Eruption. Spannend oder?

Lernt den Vulkanberg auf der Wikinger-Reise 6516 kennen. Vom Kraterrand in knapp 1.300 m Höhe hat man einen tollen Ausblick auf den Golf von Neapel. Behütend umschießt er die vorgelagerten Inseln Ischia, Procida und Capri. Die altrömischen Städte Pompeji und Herculaneum wurden vor fast 2.000 Jahren durch den Ascheregen des Vesuvs regelrecht konserviert.

Damit ihr möglichst viele aktive und erloschene Vulkane in Italien kennenlernt,lege ich euch eine Kombination ans Herz. Beginnt im impulsiven Neapel und endet im charmanten Catania. Begegne allen bereits erwähnten dampfenden und fauchenden Bergen. Hobby-Geologen kommen hier so richtig auf ihre Kosten!

Magma, Marsala, Mozzarella, Maccheroni – ein vielseitiges, fantastisches Land mit ausgezeichneter Küche. Der Mezzogiorno hat sich zu einem beliebten Reiseziel gemausert. Kommt mit und begleitet uns zu den unberechenbaren und faszinierenden Vulkanen in Italien und überzeugt euch von ihren Naturgewalten!

Arrivederci! Euer Rainer

Was meinst du dazu?