Silvester auf Mallorca – Langweilig? Von wegen!

Hartnäckig bleibt bei vielen Touristen das Bild im Kopf, Mallorca sei ein reines Sonnenziel und während der Wintermonate eher nicht zu beachten. Doch die Langzeiturlauber und Überwinterer hätten uns schon lange überzeugen sollen. Mallorca im Winter? Absolut!

Die Balearen-Insel wirbt schon lange um Gäste, in den Wintermonaten.

Dafür hat sich gerade in Palma de Mallorca viel getan. Zahlreiche Museen und Galerien haben neu eröffnet oder ihre Ausstellungen erweitert, vielfältige Kulturveranstaltungen füllen den Stadtkalender und als Shoppingparadies ist Palma seither bekannt. Dazu eine Prise weihnachtliche Beleuchtung, angenehme Temperaturen und relaxte Mallorquiner, die die „stilleren“ Monate genießen, indem sie selbst wieder die Cafés und Bars bevölkern, bevor die Touristenströme diese ab dem Frühjahr wieder belagern. Die Wanderwege sind verwaist und oft begegnet man stundenlang keinem anderen Wanderer. Auch viele unserer Reiseleiter wissen um die Vorzüge der „ entspannteren“ Monate auf der Insel. Viele haben ihren Wohnort auf die Insel verlegt und bereuen es bis heute nicht.

Auch Wikinger bietet seit Jahren erfolgreich Silvesterreisen nach Mallorca an. Unser Klassiker ist dabei das Stadthotel Armadams direkt in Palma gelegen. Zu Fuß ist die historische Altstadt in nur wenigen Minuten zu erreichen, sodass man nach dem Gruppenprogramm oder an freien Tagen das Flair der Stadt voll und ganz genießen kann.

Hier noch einige meiner persönlichen Insidertipps für Palma:

Carrer dels Apuntadors – Straße der Tapasbars

Was wäre Spanien ohne Tapas? In dieser Straße reiht sich eine Tapasbar an die nächste. Vom urigen Ambiente bis hin zum Themenrestaurant. Wer die Wahl hat, hat die Qual!

 

Mercat de L’Olivar – Markthalle von Palma

Ich liebe es, über lokale Märkte zu schlendern und in den frischen Produkten zu stöbern! Ein Erlebnis für Augen, Nase und auch Ohren, wenn die Waren lautstark angepriesen werden. Wer kann da noch widerstehen, etwas fürs Wanderpicknick zu erlangen…

 

Skulptur in Palma de Mallorca Quelle: F. Mittelbach
Skulptur in Palma de Mallorca

 

Fundación Juan March – Kunst für den kleinen Geldbeutel

Die Stiftung Juan March ist in einem wunderschönen Jungendstilgebäude untergebracht und bietet regelmäßige Wechselausstellungen an. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Parc del Mar – Pause mit Aussicht

Unterhalb der Kathedrale la Seu ist der vor einigen Jahren neu entstandene  Parc del Mar gelegen. Ein großes Wasserbassin und eine gepflegt Grünanlage bieten nach den Sehenswürdigkeiten der  Stadt die willkommene Abwechslung. Das Café gegenüber der Kathedrale hat wohl die beste Aussicht der Stadt.

 

Mühlenviertel Es Jonquet

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mühle in Es Jonquet

Das ehemalige Fischer- und Handwerkerviertel wirkt fast dörflich. Verwinkelte Naturstein-Gassen, traditionelle kleine Häuser und alte Windmühlen, so was hätte man in einer Metropole wie Palma nicht erwartet. Die Windmühlen aus dem 15. Jahrhundert gehören zu den ersten Gebäuden, die man während der Einfahrt in den Hafen erblickt.

Wen Ihr jetzt Lust bekommen habt, Silvester mit uns in Palma zu feiern, findet ihr die passende Reise HIER!

Liebe Grüße,
Nicole

Kathedrale von Palma de Mallorca Quelle: N. Kuhn
Kaffeepause im Parc del Mar

Ein Kommentar zu „Silvester auf Mallorca – Langweilig? Von wegen!“

  1. Mallorca im Winter, das wäre auch genau mein Ding … nicht zu heiß und auch noch kaum Touris. Und dann gibt’s ja auch noch ein superschönes Naturspektakel in den Wintermonaten auf der Insel zu bestaunen: die Mandelblüte. Das sollte man doch schon einmal im Leben gesehen haben. In diesem Beitrag steht alles Wichtige zur Mandelblütensaison drin: https://www.marcelremusrealestate.com/blog/artikel/mandelbluete-2017-auf-mallorca-erleben/

    LG Smarty

Was meinst du dazu?