Buchtipp – National Geographic, der Malik Verlag

Dieses Mal habe ich nicht einen einzelnen Buchtipp für euch, sondern direkt eine ganze Palette an Büchern. Ich möchte euch nämlich die Reisereportagen des National Geographic/ Malik Verlages ans Herz legen. Der Malik Verlag ist eine Sparte des bekannten Piper Verlages, der sich ausschließlich mit Abenteuern rund um den Globus beschäftigt.

Logo der Bücher

Über den National Geographic

Auf der Internetseite www.piper.de präsentiert sich der Verlag wie folgt:

Von Wanderungen in heimischen Wäldern bis zu Gipfelstürmen auf Achttausender, vom Loslassen der Dinge zur Umarmung der ganzen Welt: Bei Malik veröffentlichen unter anderem Helge Timmerberg, Andreas Altmann, Reinhold Messner, Hape Kerkeling, Manuel Andrack, Jon Krakauer – Menschen, die ihre Träume leben, ob in der Eifel, der Antarktis oder auf dem Jakobsweg. Grenzenerweiternd und dabei grenzenlos: Innere und äußere Reisen, begleitet mit Mut, Humor und Lebenserfahrung, stehen für ein Programm, das das Leben als lohnendes Wagnis präsentiert. Eine Einladung für authentische Erfahrungen an exotischen Orten, vor der eigenen Haustür – und vor allem im Lesesessel. …
Die National Geographic Society, die zu den größten Wissenschaftsorganisationen der Welt gehört, hat sich seit ihrer Gründung 1888 an mehr als 14 000 Expeditionen, Forschungs – und Schutzprojekten beteiligt. Die Gesellschaft erhält Fördermittel von National Geographic Partners, zu denen jeder einzelne Buchkäufer der gelben Reihe beiträgt: Ein Teil der Bucheinnahmen hilft der lebenswichtigen Arbeit u.a. zur Bewahrung bedrohter Tierarten und ihrer Lebensräume. Derzeit sind bereits über 170 Titel erschienen.

www.piper.de

Ich persönlich habe bereits eine beachtliche Sammlung der kleinen gelben Bücher in meinem Regal stehen und vor jeder Reise oder in dunklen Wintermonaten werden es mehr. Mit Hiram Bingham entdeckte ich Machu Picchu, von Kerstin Plehwe lernte ich die Weisheit der Elefanten und mit einer meiner Lieblingsautorinnen, Carmen Rohrbach, zeltete ich im Hochland von Island. Alles natürlich rein gedanklich und doch hatte ich das Gefühl, dabei zu sein. 🙂

Wer die Wahl hat…

Die Titel- und Themenwahl ist natürlich Geschmackssache, doch jeder, der das Reisen liebt, wird sicherlich fündig werden. Wie wäre es zum Beispiel „Mit 80 Ängsten um die Welt“ von Françoise Hauser, einem sogenannten Reisehandbuch für Neurotiker. Oder von Manuel Andrack  „Mit Kindern wandern“. Für die richtigen Outdoorcracks gibt es dann eine ganze Reihe von Büchern der Legende Reinhold Messner oder den ultimativen Survival-Guide „Draußen (über)leben“ von Bear Grylls.

Mich kann man getrost als Fan bezeichnen und ich kann es kaum erwarten, die nächsten zwei Bücher, die bereits auf meinem Nachttisch warten, zu beginnen. 🙂

Das nächste Abenteuer wartet!
Eure Nicole

P.S.: Wer lieber in Kochbüchern schmöckert, dem empfehle ich meinen Blogbeitrag „Buchtipp: In 120 Rezepten um die Welt!“.

2 Kommentare zu „Buchtipp – National Geographic, der Malik Verlag“

  1. Hallo Kessy,
    gerne kannst auch du eine Buchempfehlung/Beitrag verfassen. Der BLOG dient ja als Austausch-und Kommunikationsplattform und ist auch für Gäste, Reiseleiter und generell Reiseinteressierte offen.
    Ich freu mich auf deinen Beitrag!
    Nicole

Was meinst du dazu?