Serbischer Balkanzauber

Serbischer Balkanzauber

Die spektakulärsten 100 km des gesamten Donaulaufes: das Eiserne Tor

UNESCO-Weltkulturerbe: Kloster Studenica und Galerius-Palast

Komfortable, elegante Unterkünfte in Novi Sad, Zlatibor und Belgrad

Serbien: Geführte Wanderstudienreise

 | 
Seite drucken
Kulturanteil
Reise-Nr:5527

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Entdecken Sie ein touristisch noch nicht erschlossenes Land, wie es in Europa sonst nicht mehr zu finden ist. Wandern Sie entlang der atemberaubenden Schlucht von Uvac, begleitet von mächtigen Gänsegeiern, die mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,80 m anmutig über dem Naturschutzreservat schweben. Passieren Sie auf der Donau den imposantesten Taldurchbruch Europas: Das Eiserne Tor. Erforschen Sie das einzigartige Naturphänomen Vratnjanske Kapije, das von mystischen Legenden umgeben ist. Das prachtvolle Kloster Studenica bezeugt das kulturelle Erbe dieser Gegend. Erkunden Sie Belgrad, eine der schönsten Metropolen Europas, mit seiner prachtvollen Parkanlage Kalemegdan. Genießen Sie die serbische Gastfreundschaft und lassen Sie Spezialitäten wie Cevapcici, Ražnjici oder Lamm am Spieß Ihren Gaumen verwöhnen ...

Experten-Tipp:

von Diana Ruttar, Wikinger-Mitarbeiterin:
Diese Reise ist eine Aneinanderreihung der absoluten Highlights Serbiens, wie Novi Sad, Belgrad, Zlatibor, Kopaonik, Đerdap-Nationalpark und vieles mehr. Reisen Sie mit uns in dieses für Westeuropäer noch unentdeckte Land und lassen Sie sich von der Gastfreundschaft der Serben verzaubern!

Die ersten beiden Nächte in Novi Sad verbringen wir im besten Hotel der Stadt - Hotel Tvrdava - Leopold I (4 Sterne Landeskategorie). Das Hotel befindet sich auf der beeindruckenden Festung Petrovaradin, von der aus wir einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt haben. Im Luftkurort Zlatibor sind wir für drei Nächte ebenfalls an einer der besten Adressen untergebracht. Unser komfortables Vier-Sterne-Hotel Idila liegt mitten im Ortszentrum und hat einen modernen Spa-Bereich (nutzbar gegen Gebühr). Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte in Kopaonik ist die einfache, aber gemütliche Vila Nikola, die der Zwei-Sterne-Kategorie zuzuordnen ist. Die nächsten beiden Nächte verbringen wir im Hotel Jezero, das mitten in der Natur am Bor-See liegt. Zwei weitere Nächte sind wir in Kladovo im Vier-Sterne-Hotel Aquastar Danube, welches sich direkt am Donauufer befindet, untergebracht. In Belgrad verbringen wir die letzten drei Nächte im zentral gelegenen, nobel eingerichteten Queen’s Astoria Design Hotel (4 Sterne), (Ü = Übernachtung).

OrtNächteHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Novi Sad2Hotel Tvr?ava – Leopold ILink545eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich direkt auf der Festung Petrovaradin mit herrlichem Blick auf die Donau und Novi Sad.Zimmer sind im Renaissancestil eingerichtet, Restaurant, Bar, Kongresszentrum
Zlatibor3Hotel & Spa IdilaLink420eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich im Herzen des Ortes Zlatibor.moderne, komfortabel eingerichtete Zimmer mit TV; das Hotel verfügt über ein modernes Spa-Center.
Kopaonik2Hotel Vila NikolaLink235eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich im Zentrum von Kopaonik.Kühlschrank, TV, Telefon, Restaurant
Borsko Jezero2Hotel JezeroLink3121eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich direkt am Bor-See.TV, Telefon, Minibar
Kladovo2Hotel Aquastar DanubeLink451eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel ist direkt am Donauufer.TV, Telefon, Minibar
Belgrad3Queen's Astoria Design HotelLink485eigenes Bad oder Dusche/WCDas Hotel befindet sich im Zentrum von Belgrad. Die Fußgängerzone und zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar.geschmackvoll eingerichtete, kleine Zimmer mit TV, Minibar und Föhn, Restaurant, Bar

Bitte beachten Sie, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

AnreiseAbreiseab PreisEZDZStatusReiseleiter
23.05.1506.06.15€ 1.598genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
06.06.1520.06.15€ 1.598genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
15.08.1529.08.15€ 1.598genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
12.09.1526.09.15€ 1.598genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
26.09.1510.10.15€ 1.598genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Einzelzimmer verfügbar.genügend freie PlätzeEs sind noch genügend freie Doppelzimmer verfügbar.Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!folgt
Legende:
: Zeigt das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl an: Die Mindestteilnehmerzahl ist fast erreicht!
: Bis zum Erreichen der Mindestteilnehmerzahl fehlen nur noch wenige Buchungen!
: Die Mindestteilnehmerzahl ist noch nicht erreicht!
: Es sind noch genügend freie Plätze vorhanden!

 : Durchführungsgarantie

Flugzuschläge
Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
München€ 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Stuttgart€ 75
Weitere deutsche Abflughäfen€ 100
Österreich und Schweiz€ 250
Hin- und Rückflug mit Umstieg in München 
Details & Buchen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Belgrad und zurück
  • Transfers in Serbien
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Vollpension an Tag 2, 3, 5, 8 und 10, Mittagessen teilweise in Form eines Imbisses), das Abendessen wird teilweise im Hotel und teilweise im Restaurant eingenommen.
  • Programm wie beschrieben
  • Stadtführungen in Novi Sad, Kruševac und Belgrad
  • Weinprobe an Tag 2 und 10
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn Šargan Eight an Tag 4
  • Bootsfahrt durch die Ovčar-Kablar-Schlucht an Tag 6 und durch die Donauschlucht an Tag 11
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Wikinger-Studienreiseleitung

Zimmerzuschläge:

EZ-Zuschlag: 330 €

1. Tag: Dobrodošli u Srbiju!
Fluganreise nach Belgrad und Transfer (1 Std.) nach Novi Sad. Je nach Ankunftszeit machen wir einen kurzen Spaziergang auf der Festung Petrovaradin. Zum Abendessen gehen wir in ein traditionelles Restaurant (2 Ü).
2. Tag: Novi Sad
Vormittags erwartet uns eine Stadtführung in Novi Sad, der zweitgrößten Stadt Serbiens. Novi Sad ist eine Universitätsstadt, die auch als "Athen Serbiens" bezeichnet wird. Anschließend geht es zunächst nach Sremski Karlovci mit seinem Stadtmuseum und seiner Barockkirche (Außenbesichtigungen). Hier starten wir unsere Einstiegswanderung im Nationalpark Fruška Gora zum Kloster Velika Remeta (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m). Zur Stärkung kehren wir für eine Wein- und Honigprobe mit Mittagsimbiss in das Haus der Zivanovic-Familie ein. Das Abendessen nehmen wir im Restaurant ein.
3. Tag: Nach Westserbien
Heute brechen wir in Richtung Westen auf. Unterwegs legen wir eine kleine Pause am Kurzentrum Banja Koviljaca mit seiner schönen Parkanlage ein, bevor wir direkt am Ufer des Flusses Drina zu Mittag essen (inkludiert). Danach fahren wir weiter nach Zlatibor (265 km, 3 Ü), wo wir zunächst einen Orientierungsspaziergang durch den Ort unternehmen und dann etwas Freizeit haben.
4. Tag: Zlatibor
… ist der Luftkurort mit der längsten touristischen Tradition Serbiens. Wir starten mit der Besichtigung von Drvengrad - einem traditionell gebauten Dorf aus Naturmaterialien, welches von dem bekannten Regisseur Emir Kusturica errichtet worden ist. Danach folgt eine Zugfahrt mit der Schmalspurbahn Šargan Eight, die bis zum Jahre 1974 eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen Sarajevo und Belgrad war. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung in den Bergen Zlatibors (GZ: 4 1/2 Std., +/- 450 m), bevor wir zum Abendessen in ein Restaurant einkehren.
5. Tag: Uvac
Per Bus geht es zum Naturreservat Uvac, wo auf den Felsen rund um den See die größte Gänsegeierkolonie des ganzen Balkans brütet und unsere Wanderung stattfindet (GZ: 3 1/2 Std., + 100 m, - 360 m). Zum Mittagessen fahren wir nach Ljubis, wo wir von einheimischen Spezialitäten kosten. Am Nachmittag geht es in das Ethnodorf Sirogojno, wo sich das älteste Freilichtmuseum Serbiens befindet, das bekannt für seine Handarbeiten ist. Hier erhalten wir einen Einblick in das ländliche Leben des 19. und 20. Jahrhunderts.
6. Tag: Ovcar-Kablar-Schlucht
Transfer Richtung Kopaonik. Unterwegs wandern wir zum Aussichtspunkt der beeindruckenden Ovcar-Kablar-Schlucht (GZ: 1 1/2 Std., +/- 300 m) und machen eine Bootsfahrt, vorbei an zahlreichen Klöstern, die diesem Gebiet den Namen "der heilige Berg von Serbien" gegeben haben. Auf der Kulturroute "Transromanica" besuchen wir das Kloster Studenica, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört (190 km, 2 Ü in Kopaonik).
7. Tag: Nationalpark Kopaonik
Wir starten mit einer Wanderung zum Gipfel Pancicev Vrh (2.015 m) entlang rauschender Bäche (GZ: 2 1/2 Std., +/- 350 m). Mittags haben wir Freizeit in Kopaonik, um ein fakultatives Mittagessen einzunehmen. Am Nachmittag machen wir eine Wanderung nach Treska (GZ: 3 Std., +/- 450 m).
8. Tag: Kruševac
Morgens brechen wir nach Kruševac auf, wo wir einen Stadtrundgang machen und die mittelalterliche Festung Koznik besichtigen. Wir stärken uns bei einem Mittagessen (inkludiert) im Haus Ðordevic in der Nähe von Aleksandrovac. Anschließend fahren wir weiter zum Bor-See, wo wir übernachten (200 km, 2 Ü).
9. Tag: Felix Romuliana
Den Vormittag verbringen wir im berühmten Felix Romuliana, dem Palast des römischen Kaisers Galerius, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. In Zajecar statten wir dem Nationalen Museum einen Besuch ab, um noch mehr über die geschichtsträchtige Region Ostserbiens zu erfahren. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
10. Tag: Weingebiet Rajac
Morgens Transfer nach Negotin, wo wir das Museum von Stevan Mokranjac, einem der berühmtesten Komponisten des ehemaligen Jugoslawiens, besuchen. Danach geht es in das Weingebiet Rajac. Dort unternehmen wir einen kurzen Spaziergang über einen Friedhof aus dem 18. Jh.. Danach machen wir eine Weinprobe mit traditionellem Mittagessen in der Vinothek Sveti Djordje. Auf der Rückfahrt nach Kladovo (188 km, 2 Ü) besichtigen wir das einzigartige Naturphänomen Vratnjanske Kapije, von der Natur geschaffene, steinerne Torbögen.
11. Tag: Ðerdap
Wir wandern durch den Nationalpark Ðerdap, der die größte Flussklippenlandschaft Europas darstellt (GZ: 5 Std., + 400 m, - 450 m). Das „Eiserne Tor“ ragt als imposantester Taldurchbruch Europas hervor. Nachmittags unternehmen wir eine Bootsfahrt (ca. 2 Std.) durch die Donauschlucht.
12. Tag: Lepenski Vir
Bei unserem Besuch der archäologischen Fundstätte Lepenski Vir werden wir 8.000 Jahre zurückversetzt. An diesem neolithischen Fundort wurden die Trümmer von trapezoiden Häusern mit Feuerstellen aus Stein und 54 Steinskulpturen entdeckt. Auf unserer Weiterfahrt nach Belgrad (250 km, 3 Ü) machen wir einen Fotostopp bei der gut erhaltenen, weißen Festung Golubac, die majestätisch oberhalb der Donau thront. Nachmittags haben wir Zeit für eigene Erkundungen.
13. Tag: Belgrad
Heute steht die Hauptstadt Serbiens - auch das "Tor zum Balkan" genannt - auf unserer Agenda. Das Zentrum führt durch die „Knez Mihajlova“, die mit ihren zahlreichen Cafés und Geschäften einer der Hauptanziehungspunkte für Touristen aus aller Welt ist. Von der Festung Kalemegdan aus hat man eine überwältigende Aussicht auf die Stadt und auf die von Kanälen durchzogenen Flächen der Pannonischen Tiefebene. Am Nachmittag fahren wir zum Berg Avala, wo wir durch den Park zum 203 m hohen Avalaturm spazieren (GZ: 1 Std., +/- 150 m).
14. Tag: Neu-Belgrad
Mit einer Besichtigung von Neu-Belgrad und der malerischen Altstadt Zemun starten wir in den Vormittag. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Bei traditioneller Livemusik erleben wir ein rustikales Abschiedsessen und lassen ein letztes Mal die serbische Küche unsere Gaumen verwöhnen.
15. Tag: Do videnja, Srbija!
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2015 bestellen nach oben