Die schönsten Weindörfer des Elsass

Die schönsten Weindörfer des Elsass

Burgen, Fachwerk und Vogesenhänge

Die Heimat von Riesling und Gewürztraminer

Frankreich: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort

 | 
Seite drucken
Reisedauer: 8/4 Tage
Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel Schwierigkeitsgrad
Reise-Nr:7734-7735

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Das Elsass liegt nicht nur "direkt vor unserer Haustür", es ist auch mit Schönheiten der Natur, kulturellen Reichtümern und Schätzen aus Küche und Keller so reich gesegnet wie nur wenige Regionen. Auf herrlichen Wanderwegen mit großartigen Ausblicken in Höhen zwischen 400 und 760 m kommen Sie zu so markanten Punkten wie der Hochkönigsburg und dem Odilienkloster. Gleichzeitig lernen Sie das mittelalterliche Elsass kennen, das heute eher idyllisch als finster wirkt. Und natürlich gehören unterwegs auch Weinproben direkt beim Winzer dazu!

Diese äußerst abwechslungsreiche Wanderreise führt Sie durch idyllisch in Weinberge eingebettete Fachwerkdörfer mit bunten Blumenbalkonen.

Gäste-Tipp:

von Rainer M. aus Schopfheim:
Auf dieser Reise kommen sowohl Weinliebhaber, Romantiker und Wanderbegeisterte voll auf Ihre Kosten. Die nicht allzu anspruchsvollen Tagestouren lassen genügend Raum für die Erkundungen der reizvollen elsässischen Kultur.

Wikinger-Tipp:

Anstatt zweimal in Châtenois zu übernachten, können Sie auch eine Variante mit Übernachtung in Thannenkirch (an Tag 4) buchen. Dadurch verkürzen sich die Gehzeiten an Tag 4 + 5 auf 3 1/2 Stunden.

Sie wohnen in 2- und 3-Sterne-Hotels oder gleichwertigen Chambres d´hôte.

Eingeschlossene Leistungen:

Bei 7734:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • 5 mal Halbpension
  • 2 mal mit Frühstück (in Turckheim)
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Bei 7735:

  • wie bei 7734, jedoch nur 3 Übernachtungen (1 mal mit Frühstück, 2 mal mit Halbpension)

Termine: tägliche Anreise möglich.

Preise 2014 pro Person in € bei mind. 2 Personen:

   EZ  DZ
 7734: 22.03. - 25.10.14  918  667
 7735: 22.03. - 25.10.14  418  305

7734 Aufpreis falls nur eine Person reist: EUR 90

7735 Aufpreis falls nur eine Person reist: EUR 60


Reise-Nr: 7744 (8-tägig) und 7745 (4-tägig) - Varianten mit Übernachtung in Thannenkirch


Preise 2014 pro Person in € bei mind. 2 Personen:

   EZ DZ 
  7744: 22.03. - 25.10.14  968  698
  7745: 22.03. - 25.10.14  470  345

7744 Aufpreis falls nur eine Person reist: EUR 90

7745 Aufpreis falls nur eine Person reist: EUR 60

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reise buchen

7734 8 Tage:
Angebot | Buchen

7735 4 Tage:
Angebot | Buchen

7744 Variante Thannenkirch 8 Tage:
Angebot | Buchen

7745 Variante Thannenkirch 4 Tage:
Angebot | Buchen

1.Tag: Anreise
Anreise nach Turckheim, wo Sie 2 Nächte bleiben. Wir empfehlen, zuvor das nahe gelegene Colmar zu besichtigen. Das idyllische Turckheim wird von der Hohlandsbourg bewacht und strahlt noch mittelalterliche Atmosphäre aus.
2.Tag: Zur Hohlandsburg
Auf der ersten Rundwanderung bekommen Sie gleich schon eine Kostprobe von dem, was Sie in den kommenden Tagen erwartet: Wein, Wälder und Schlösser. Sie erkunden erst einmal die niedrigeren Lagen der Vogesen um Turckheim und kommen zur Festung Hagueneck und zur Hohlandsburg (GZ: 4 1/2 o. 6 1/2 Std.).
3.Tag: Riquewihr
Sie tauchen nun in das malerische und mittelalterliche Elsass ein: Weinfelder, Burgen und Wehrdörfer. Sie wandern zuerst nach Kaysersberg, Geburtsort Albert Schweitzers und einer der hübschesten Orte an der Weinstraße. Über Chaine de la Chapelle erreichen Sie Riquewihr. Die Häuser aus Gotik und Renaissance samt Dolderturm sind liebevoll restauriert. Viele Lokale laden zu einem Glas Wein oder einem leckeren "Flammekueche" ein (GZ: 4 1/2 Std.).
4.Tag: Im Herzen des Elsass
Heute erwartet Sie eine weitere, sehr schöne Etappe im Herzen des Elsass: Durch Weinberge wandern Sie über das hübsche Dorf Hunawihr zum nächsten Weinort Ribeauvillé, der mit besonders schönem Fachwerk glänzt. Hier wachsen gleich drei "Grand Cru"-Weine und sicher werden Sie nicht ohne Weinprobe davonkommen. Der Ort wird überragt von drei Burgruinen: Saint Ulrich aus dem 12. Jh., Ruine Gisberg und das "Adlernest" Haut-Ribeaupierre. Sie wandern durch kleine Winzerorte weiter bis in das Örtchen Châtenois (2 Nächte), direkt an der Weinstraße (GZ: 5 Std.).
5.Tag: Haut Koenigsbourg
Sie wandern aufwärts zur Haut Koenigsbourg, einer beeindruckenden, alten Wehranlage, die man schon von weitem sieht. Es ist eine der wenigen Burgen im Elsass, die restauriert wurde. Zum ersten Mal wurde sie bereits im 12. Jh. erbaut. Über Waldwege führt Ihre Wanderung Sie zurück nach Châtenois (GZ: 5 Std.). 
6.Tag: Schloss Ortemburg
Diese abwechslungsreiche Etappe verläuft zunächst in der Nähe der Berge, später durch die sanften Hügel der Weinfelder. Ihr erstes Ziel ist heute das Schloss Ortemburg, die wohl schönste Burgruine des Elsass, von der Sie einen weiten Ausblick genießen. Schließlich kommen Sie nach Andlau, das Häuser mit sehr schönen Innenhöfen und eine sehenswerte Abteikirche mit einer Krypta aus dem 10. Jh. besitzt (GZ: 5 1/2 Std.).
7.Tag: Obernai
Um zum bekannten Odilienkloster auf stattlichen 760 m zu kommen, müssen Sie noch einmal kräftig aufsteigen. Ihr Lohn ist ein großartiger Panoramablick weit über die Rheinebene hinweg. Die Ursprünge des Klosters reichen zurück ins 7. Jh. Danach geht es wieder abwärts, zunächst nach Ottrott und schließlich zu Ihrem Ziel Obernai. Hier können Sie noch einmal den Charme einer typischen elsässischen Kleinstadt auf sich wirken lassen: enge Fachwerk-Gassen, ein Rathaus aus dem 15., ein Getreidespeicher aus dem 16. Jahrhundert und überall reichlicher Blumenschmuck an den Fenstern (GZ: 6 Std.).
8.Tag: Rückreise
Rückreise ab Obernai.

Reise-Nr. 7735: Kurzvariante
1. Tag:
Anreise nach Turckheim
2. Tag: Wanderung nach Riquewihr
3. Tag: Wanderung nach Châtenois
4. Tag: Rundwanderung zur Haut Koenigsbourg und anschließend Abreise.


Reise-Nr. 7744: 8-tägige Variante mit Übernachtung in Thannenkirch

1.Tag: Anreise
Anreise nach Turckheim, wo Sie 2 Nächte übernachten. Wir empfehlen, zuvor das nahe gelegene Colmar zu besichtigen. Das idyllische Turckheim wird von der Hohlandsbourg bewacht und strahlt noch mittelalterliche Atmosphäre aus.
2.Tag: Zur Hohlandsburg
Auf der ersten Rundwanderung bekommen Sie gleich schon eine Kostprobe von dem, was Sie in den kommenden Tagen erwartet: Wein, Wälder und Schlösser. Sie erkunden erst einmal die niedrigeren Lagen der Vogesen um Turckheim und kommen zur Festung Hagueneck und zur Hohlandsburg (GZ: 4 1/2 o. 6 1/2 Std.).
3.Tag: Riquewihr
Sie tauchen nun in das malerische und mittelalterliche Elsass ein: Weinfelder, Burgen und Wehrdörfer. Sie wandern zuerst nach Kaysersberg, Geburtsort Albert Schweitzers und einer der hübschesten Orte an der Weinstraße. Über Chaine de la Chapelle erreichen Sie Riquewihr. Die Häuser aus Gotik und Renaissance samt Dolderturm sind liebevoll restauriert. Viele Lokale laden zu einem Glas Wein oder einem leckeren „Flammekueche" ein (GZ: 4 1/2 Std.).
4.Tag: Im Herzen des Elsass
Heute erwartet Sie eine weitere, sehr schöne Etappe im Herzen des Elsass: Durch Weinberge wandern Sie über das hübsche Dorf Hunawihr zum nächsten Weinort Ribeauvillé, der mit besonders schönem Fachwerk glänzt. Hier wachsen gleich drei „Grand Cru"-Weine und sicher werden Sie nicht ohne Weinprobe davonkommen. Der Ort wird überragt von drei Burgruinen: Saint Ulrich aus dem 12. Jh., Ruine Gisberg und das „Adlernest" Haut-Ribeaupierre. Sie wandern weiter bis nach Thannenkrich (GZ: 3 1/2 Std.).
5.Tag: Haut Koenigsbourg
Sie wandern zur Haut Koenigsbourg, einer beeindruckenden, alten Wehranlage, die man schon von weitem sieht. Es ist eine der wenigen Burgen im Elsass, die restauriert wurde. Zum ersten Mal wurde sie bereits im 12. Jh. erbaut. Über Waldwege führt Ihre Wanderung Sie nach Châtenois (GZ: 3 1/2 Std.).
6.Tag: Schloss Ortemburg
Diese abwechslungsreiche Etappe verläuft zunächst in der Nähe der Berge, später durch die sanften Hügel der Weinfelder. Ihr erstes Ziel ist heute das Schloss Ortemburg, die wohl schönste Burgruine des Elsass, von der Sie einen weiten Ausblick genießen. Schließlich kommen Sie nach Andlau, das Häuser mit sehr schönen Innenhöfen und eine sehenswerte Abteikirche mit einer Krypta aus dem 10. Jh. besitzt (GZ: 5 1/2 Std.).
7.Tag: Obernai
Um zum bekannten Odilienkloster auf stattlichen 760 m zu kommen, müssen Sie noch einmal kräftig aufsteigen. Ihr Lohn ist ein großartiger Panoramablick weit über die Rheinebene hinweg. Die Ursprünge des Klosters reichen zurück ins 7. Jh. Danach geht es wieder abwärts, zunächst nach Ottrott und schließlich zu Ihrem Ziel Obernai. Hier können Sie noch einmal den Charme einer typischen elsässischen Kleinstadt auf sich wirken lassen: enge Fachwerk-Gassen, ein Rathaus aus dem 15., ein Getreidespeicher aus dem 16. Jahrhundert und überall reichlicher Blumenschmuck an den Fenstern (GZ: 6 Std.).
8.Tag: Rückreise
Rückreise ab Obernai.

Reise-Nr. 7745: 4-tägige Variante mit Übernachtung in Thannenkirch

1.Tag: Anreise
Anreise nach Turckheim. Wir empfehlen, zuvor das nahe gelegene Colmar zu besichtigen. Das idyllische Turckheim wird von der Hohlandsbourg bewacht und strahlt noch mittelalterliche Atmosphäre aus.
2.Tag: Riquewihr
Sie tauchen nun in das malerische und mittelalterliche Elsass ein: Weinfelder, Burgen und Wehrdörfer. Sie wandern zuerst nach Kaysersberg, Geburtsort Albert Schweitzers und einer der hübschesten Orte an der Weinstraße. Über Chaine de la Chapelle erreichen Sie Riquewihr. Die Häuser aus Gotik und Renaissance samt Dolderturm sind liebevoll restauriert. Viele Lokale laden zu einem Glas Wein oder einem leckeren „Flammekueche" ein (GZ: 4 1/2 Std.).
3.Tag: Im Herzen des Elsass
Heute erwartet Sie eine weitere, sehr schöne Etappe im Herzen des Elsass: Durch Weinberge wandern Sie über das hübsche Dorf Hunawihr zum nächsten Weinort Ribeauvillé, der mit besonders schönem Fachwerk glänzt. Hier wachsen gleich drei „Grand Cru"-Weine und sicher werden Sie nicht ohne Weinprobe davonkommen. Der Ort wird überragt von drei Burgruinen: Saint Ulrich aus dem 12. Jh., Ruine Gisberg und das „Adlernest" Haut-Ribeaupierre. Sie wandern weiter bis nach Thannenkrich (GZ: 3 1/2 Std.).
4.Tag: Haut Koenigsbourg
Sie wandern zur Haut Koenigsbourg, einer beeindruckenden, alten Wehranlage, die man schon von weitem sieht. Es ist eine der wenigen Burgen im Elsass, die restauriert wurde. Zum ersten Mal wurde sie bereits im 12. Jh. erbaut. Über Waldwege führt Ihre Wanderung Sie nach Châtenois (GZ: 3 1/2 Std.). Rückreise ab Châtenois.

An- und Abreise:

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Turckheim, wo Sie Ihr Auto parken. Am Ende der Reise per Zug von Obernai nach Colmar und per Bus oder Taxi (4 km) nach Turckheim. Bei der Kurzvariante von Châtenois nach Colmar, weiter wie oben.
2. Bahnanreise nach Colmar. Per Bus oder Taxi (4 km) nach Turckheim. Zurück ab Obernai oder Châtenois (bei Kurzvariante).

Startpunkt: Turckheim

Endpunkt: Obernai

Schwierigkeitsgrad:

Einfache bis mittelschwere Wanderungen in hügeligem und bergigem Gelände, tägliche Gehzeiten 4 - 6 Std., Strecken ca. 15 - 20 km pro Tag. Längster Aufstieg 530 m, längster Abstieg 605 m.

7734: 8 Tage
Buchungsanfrage Details & Buchen
7735: 4 Tage
Buchungsanfrage Details & Buchen
7744: Variante Thannenkirch 8 Tage
Buchungsanfrage Details & Buchen
7745: Variante Thannenkirch 4 Tage
Buchungsanfrage Details & Buchen
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2014 bestellen Südafrika Gewinnspiel nach oben