Ardèche für "stille Genießer"

Ardèche für "stille Genießer"

Panoramawege im Département Ardèche

Chambres d’hôte mit südfranzösischem Charme

Frankreich: Individuelle Standortwanderreise

 | 
Seite drucken
Reisedauer: 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 1-2 Stiefel Schwierigkeitsgrad
Reise-Nr:7730

Weitere Informationen

Reiseinformation
Detaillierte Infos zu Ihrer Reise

Vom belebten Rhônetal aus leicht und schnell erreichbar ist man nach kurzer Fahrt in die Berge westlich der großen Lebensader Rhône plötzlich in einer ganz anderen Welt. Ländlich, ursprünglich und ein bisschen vergessen von den touristischen Routen. Ein echter Geheimtipp also für diejenigen, die die ländliche Stille und Gelassenheit in der französischen Provinz schätzen. Denn sie wissen, dass das "savoir vivre", die heitere Lebenskunst, an solchen Orten besonders ausgeprägt ist.

Das von Flüsschen durchzogene Kalkplateau des Département Ardèche ist ein sympathisches Ferienziel, welches höher als die Provence liegt, so dass es im Sommer weniger heiß ist und somit auch dann Wanderungen machbar sind. In den auch "Balcons du Rhône" genannten Hügelketten kann man einerseits spektakuläre Aussichten zu den Alpen genießen, andererseits bei klarem Wetter auch die Vulkankette der Auvergne oder im Süden den Mont Ventoux in der Provence erspähen. Sie wandern durch verschlafene Dörfer und weite Ländereien. Felder, Blumenwiesen und Felsen mit Ginsterbüschen wechseln sich ab. Esskastanien spenden Schatten bei den Wanderungen und sind wichtiger Bestandteil der Regionalküche. Letztere profitiert auch sonst von den Gaben der Natur wie z. B. den hier typischen roten Früchten Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren, den heimischen Pilzen, von den Ziegen, die den leckeren Picandou-Käse liefern und nicht zuletzt von den hoch geschätzten Ardèche-Schweinen. Die besten Rotweinlagen z. B. des nahegelegenen Tain l’Hermitage werden angeboten, und auch die anderen Weine der Côte du Rhône wie Cornas, St. Péray oder St. Joseph, die alle einen hervorragenden Ruf genießen und an deren Lagen Sie teilweise vorbei wandern. Sie kommen zu alten Templerburgen, Landgütern und einer schönen, mittelalterlichen Kapelle. Die Wanderwege sind sehr gut markiert. Sie wohnen in ausgesuchten, gemütlichen Chambres d’hôte, die alle einen guten Standard haben, einmal auch einen Pool. Ihre Gastgeber sprechen auch Englisch, einige sogar Deutsch.

Wir buchen für Sie ländliche Chambres d´hôte (private Gästezimmer) guten Standards, die meist außerhalb der Ortschaften liegen, einen Garten oder Hof haben und einmal auch über einen Pool verfügen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Halbpension (mit Tafelwein und Wasser) in ländlichen Chambres d´hôte der "3-Ähren-Kategorie"
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Termine: tägliche Anreise möglich.

Preise 2014 pro Person in € bei mind. 2 Personen:

   EZ  DZ
 29.03. - 30.06.14  872  688
 01.07. - 31.08.14  915  732
 01.09. - 25.10.14  872  688

Aufpreis falls nur eine Person reist: EUR 59

Zusatznächte sind bei dieser Reise nur in St-Romain-de-Lerps möglich. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reise buchen

Angebot | Buchen

1.Tag: Anreise
Anreise nach St-Romain auf 600 m Höhe über dem Rhônetal (2 Nächte).
2.Tag: Belvedère
Rundwanderung zum Aussichtspunkt Belvedère de St-Romain-de-Lerps, von wo sich Ihnen ein großartiges Panorama bietet. Im Hügelland stoßen Sie auf schöne Bauernhöfe mit der regional- typischen Architektur (GZ: 3 1/2 Std.).
3.Tag: Alboussière
Sie wandern heute nach Alboussière, wo Sie wieder 2 Nächte bleiben. Unterwegs zeigt sich Ihnen die ganze Vielfalt dieser Landschaft mit kleinen Wäldern, Feldern und Wiesen. Die Weite der offenen Landschaft ermöglicht schöne Fernblicke. Hier werden Pfirsiche, Aprikosen, Erdbeeren und Himbeeren angebaut. Besuchen Sie auch die mittelalterliche Kirche St. Didier und den Park des Château de Cachard (GZ: 3 1/2 Std.).
4.Tag: Rundwanderung
Die heutige Rundwanderung führt zu Bergrücken mit tollen Aussichten und zu dem Dorf Boffres, das auf einem Felssporn zwischen den Tälern von Duzon und Chaudoreille sitzt. Es ist vom 16. Jh. geprägt und besitzt außer Schlossruinen auch ein Wildgehege mit Hirschen und Wildschweinen (GZ: 4 1/2 Std.).
5.Tag: Durch Wiesen und Täler
Wanderung durch Wiesen, Wälder, idyllische Täler und mit großartigem Ausblick auf die weiß aufragenden Kalkberge des Vercors. Sie übernachten zweimal in Champis (GZ: 3 1/2 Std.).
6.Tag: Rundwanderung
Ihre Rundwanderung führt Sie heute über La Bâtie de Crussol mit weitem Blick bis zum Drômetal und zum Vercorsmassiv (GZ: 4 1/2 Std.).
7.Tag: Nach St-Romain-de-Lerps
Die letzte Streckenwanderung führt Sie heute zurück nach St-Romain-de-Lerps. Erst schnuppern Sie noch etwas Höhenluft, danach steigen Sie ins Duzon-Tal hinunter und auf der anderen Seite wieder hoch. Wildnis ist Ihr Begleiter (GZ: 3 Std.).
8.Tag: Rückreise
Rückreise ab St-Romain-de-Lerps.

An- und Abreise:

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach St-Romain. Sie können Ihr Auto kostenlos bei der 1. Unterkunft parken.
2. Bahnanreise nach Valence (TGV-Bahnhof). Weiter mit dem Linienbus bis Champis le Fringuet. Von dort werden Sie abgeholt (bitte rechtzeitig anmelden!).
3. Fluganreise nach Lyon, per Zug nach Valence, weiter siehe Bahnanreise.

Startpunkt: St-Romain-de-Lerps

Endpunkt: St-Romain-de-Lerps

Schwierigkeitsgrad:

Einfache Wanderungen ohne technische Schwierigkeiten auf gut markierten Feld- und Waldwegen von 13 - 18 km (geringe Asphaltanteile). Tägliche Gehzeiten 3 1/2 - 4 1/2 Std., längster Aufstieg 265 m, längster Abstieg 200 m.

Der atmosfair CO2-Fußabdruck
  • facebook
  • google+
  • youtube
  • Newsletter
Kontaktieren Sie uns Kataloge 2015 bestellen nach oben